The Market Dividend Portfolio

Das Dividendenportfolio rückt im März vor

Das The Market Dividend Opportunities Portfolio gewann im März 3% und performte damit etwas besser als der SPI, der 2,4% zulegte. Im Vergleich zum Jahresbeginn steht das Portfolio damit wieder im Plus.

Ruedi Keller
Drucken

Seit März 2020 führt die Redaktion von The Market das The Market Dividend Opportunities Portfolio, in das Schweizer Aktien aufgenommen werden, die eine überdurchschnittliche Dividendenrendite bei einer gleichzeitig hohen Ausschüttungswahrscheinlichkeit bieten.

Ergänzt wird das Portfolio um Opportunitäten. Das sind Aktien von Unternehmen, die eine attraktive Perspektive aufweisen, beispielsweise auf künftig steigende Dividenden. Das Ziel der aktiv gestalteten Mischung ist, über einen langfristigen Anlagehorizont eine attraktive Gesamtperformance zu erreichen.

Seit dem 10. Mai 2021 kann das The Market Dividend Opportunities Portfolio in Form eines Tracker-Zertifikats, das The Market in Zusammenarbeit mit Leonteq entwickelt hat, an der SIX Swiss Exchange gekauft werden (Valoren-Nr. 59’660’820, Symbol TMDOTQ, ISIN: CH0596608205). Damit können Anleger an der Kursperformance des Portfolios partizipieren.

Der Kursverlauf des Zertifikats kann hier 📈 verfolgt werden.

Die Redaktion von The Market berichtet monatlich über die Entwicklung des Portfolios. Als Vergleichsindex wird der Swiss Performance Index (SPI) verwendet. Kommt es während des Monats zu Veränderungen – Käufe oder Verkäufe einzelner Aktien –, berichtet die Redaktion ad hoc darüber.

Allgemeine Lage: März 2022

Die globalen Aktienmärkte lassen sich derzeit kaum aus der Ruhe bringen. Trotz des Krieges in der Ukraine, dem ersten Zinsschritt durch die US-Notenbank Fed und der Inversion gewisser Segmente der US-Zinskurve avancierte der Weltaktienindex von MSCI im März 2,7%. Seit dem Tiefst am 8. März machte er mehr als 9% gut.

Besonders gesucht waren international Energie- und Rohstoffaktien. Doch auch zuvor geschmähte Wachstumsunternehmen konnten zulegen – obwohl die Renditen zehnjähriger US-Staatsanleihen von 1,8% Ende Februar auf zeitweise 2,5% gestiegen sind, und Fed-Chef Jerome Powell für die nächste Fed-Sitzung von Anfang Mai einen möglichen Zinsschritt um 50 Basispunkte in Aussicht gestellt hat.

In der Schweiz profitierten in diesem Umfeld besonders Finanzwerte und der Gesundheitsbereich. An der Spitze des SMI dominierten im März Zurich Insurance (+8,4%), UBS (+7,5%) und an vierter Stelle Swiss Life (+6%). Roche beendete den Monat auf Platz drei (+7,5%). Auch Lonza (+5,5%), Novartis (+5,4%) und Alcon (+3,7%) sind vorne dabei.

Insgesamt legte das Schweizer Leitbarometer Swiss Market Index (SMI 📈) im März 2,8% zu; der SMIM 📈, der die Entwicklung der mittelgrossen Unternehmen am Schweizer Aktienmarkt misst, gewann 2,4%, gleich wie der breite SPI 📈.

Im SMIM belegt SIG Combibloc (+13,2%) den Spitzenplatz, gefolgt von Lindt & Sprüngli (+12,7%) sowie Galenica (+10%). Am Schluss stehen Zur Rose (–15,4%), Dufry (–9,7%) und die Inhaberaktien der Swatch Group (–7,5%).

Im SPI schwingt die kleine Achiko mit einem Plus von 87,3% obenaus. U-Blox rückte 38% vor und Meier Tobler gewann 27%. Die grössten Verlierer sind Montana Aerospace (–33,6%), Crealogix (–27,4%) und SoftwareOne (–21,5%).

Performance im März 2022

Das The Market Dividend Opportunities Portfolio schloss per Ende März auf einem Stand von 102,6 Punkten, was 3% über dem Schlussstand von Ende Februar von 99,6 Punkten liegt. Seit Jahresbeginn hat das Portfolio 0,2% gewonnen, während der SPI 5,5% nachgab.

Am besten abgeschnitten im März haben im Portfolio die Aktien von Mobilezone (+20,3%), Zurich Insurance (+8,3%) und Helvetia (+8%). Am schlechtesten entwickelten sich die Titel von Bystronic (–10,7%), Swatch Group (–7,5%) und Mobimo (–4,2%).

Performance seit Kotierung

Seit der Indexierung auf 100 Punkte per 3. Mai 2021 steht das The Market Dividend Opportunities Portfolio per Ende März nach Einberechnung aller Kosten 2,6% im Plus. Der Vergleichsindex SPI ist über denselben Zeitraum unter grösseren Schwankungen 8,8% vorgerückt.

Das Portfolio per Ende März 2022

Das The Market Dividend Opportunities Portfolio eignet sich für Investoren mit einem langen Anlagehorizont. Die Auswahl der Aktien basiert auf einer fundamentalen Analyse, wobei drei Qualitätskriterien im Vordergrund stehen:

  • Eine nachhaltige Entwicklung der Dividenden mit dem Ziel, Aktien zu selektionieren, die eine attraktive Dividendenrendite gepaart mit einer hohen Ausschüttungsverlässlichkeit bieten.
  • Eine vernünftige Ausschüttung in Bezug auf den Gewinn, sodass die Unternehmen wenn möglich nicht zulasten der Substanz ausschütten, sondern den Cashflow für die Dividende erwirtschaften.
  • Ein verlässlicher Cashflow und eine solide Bilanz, die erwarten lassen, dass auch künftig Ausschüttungspotenzial vorhanden sein wird.

Bei opportunistischen Käufen, beispielsweise im Hinblick auf künftig attraktive Ausschüttungen, kann von den Qualitätskriterien abgewichen werden, wenn die Chancen die Risiken überwiegen.

Risikoprofil und die Sektorzusammensetzung

Mit Stichtag 31. März bestand das The Market Dividend Opportunities Portfolio zu 74,5% aus Schweizer Dividendenwerten, zu 17,9% aus Opportunitätspositionen und zu 7,6% aus Cash.

Per Ende März waren die grössten Sektoren im Portfolio Finanz und Industrie. An dritter Stelle steht zyklischer Konsum gefolgt von den Sektoren Gesundheit, Grundstoffe, Kommunikationsdienste und Immobilien. Der Bargeldbestand beträgt 7,6%.

Die folgende Tabelle zeigt alle 24 Portfoliopositionen mit ihrem jeweiligen Gewicht per Ende März 2022 in alphabetischer Reihenfolge. Kursiv gekennzeichnet sind die fünf Opportunitätspositionen Bystronic, Cembra Money Bank, Flughafen Zürich, Landis+Gyr und Swatch Group.