The Market Dividend Portfolio

Das The Market Dividend Opportunities Portfolio pariert den Kurssturz von Cembra

Das Schweizer Dividendenportfolio beendet den August leicht im Plus – trotz der grossen Belastung durch Cembra, deren Aktien im Monatsvergleich fast 29% einbüssten. Mobilezone zeigte mit einem Plus von knapp 19% die stärkste Einzelperformance im Portfolio.

Ruedi Keller
Drucken

Seit März 2020 führt die Redaktion von The Market das The Market Dividend Opportunities Portfolio, in das Schweizer Aktien aufgenommen werden, die eine überdurchschnittliche Dividendenrendite bei einer gleichzeitig hohen Ausschüttungswahrscheinlichkeit bieten.

Ergänzt wird das Portfolio um Opportunitäten. Das sind Aktien von Unternehmen, die eine attraktive Perspektive aufweisen, beispielsweise auf künftig steigende Dividenden. Das Ziel der aktiv gestalteten Mischung ist, über einen langfristigen Anlagehorizont eine attraktive Gesamtperformance zu erreichen.

Seit dem 10. Mai 2021 kann das The Market Dividend Opportunities Portfolio in Form eines Tracker-Zertifikats, das The Market in Zusammenarbeit mit Leonteq entwickelt hat, an der SIX Swiss Exchange gekauft werden (Valoren-Nr. 59'660'820, Symbol TMDOTQ, ISIN: CH0596608205). Damit können Anleger an der Kursperformance des Portfolios partizipieren.

Der Kursverlauf des Zertifikats kann hier 📈verfolgt werden.

Die Redaktion von The Market berichtet monatlich über die Entwicklung des Portfolios. Als Vergleichsindex wird der Swiss Performance Index (SPI) verwendet. Kommt es während des Monats zu Veränderungen – Käufe oder Verkäufe einzelner Aktien –, berichtet die Redaktion ad hoc darüber.

Allgemeine Lage: August 2021

Die Stimmung an den Börsen war im Monatsverlauf durchzogen. Die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus sowie die konjunkturelle Abkühlung in China hat den Luxusgüterkonzernen zugesetzt. Die Abnahme der wirtschaftlichen Dynamik laste auf Zyklikern. Nach den beruhigenden Worten von Jerome Powell kehrte teilweise der Optimismus jedoch zurück. Der Fed-Vorsitzende gab letzte Woche zu verstehen, dass die US-Notenbank bezüglich der Drosselung der Stimulierungsmassnahmen äusserst vorsichtig agieren werde. Das hat besonders dem Finanzsektor neuen Schub verliehen.

Mit Zurich Insurance, Credit Suisse und Partners Group befinden sich im August drei Finanzwerte unter den besten Aktien des Swiss Market Index. Den Spitzenplatz im Index belegt dank einer rasanten Rückkehr zu Wachstum mit einem Plus von 14% der Augenheilkonzern Alcon. Am Schluss des Tableaus stehen die Luxusgüterkonzerne Richemont (–13%) und Swatch Group (–15%).

Im mittleren Segment führt im August der Logistiker Kühne + Nagel mit einem Plus von 10% das Feld an. Das Schlusslicht nimmt nach schlechten Nachrichten Cembra Money Bank mit einem Minus von fast 29% ein.

Unter den kleineren Werten an der Schweizer Börse rückte der Börsenneuling Polypetide 34% vor. Die Biotechnologieunternehmen Relief Therapeutics (–15%) und Polyphor (–18%) schnitten am schlechtesten ab.

Performance im August 2021

Das The Market Dividend Opportunities Portfolio schloss per Ende August auf einem Stand von 103,08 Punkten, was minim über dem Schlussstand von Ende Juli von 102.85 Punkten liegt.

Ems-Chemie hat im Monatsverlauf 17 Fr. Dividende je Aktie ausgeschüttet. Es war dies die letzte in diesem Jahr erwartete Ausschüttung einer Portfolioaktie.

Am besten abgeschnitten haben im August die Aktien von Mobilzone, die 18,7% avancierten. Zu den Gewinnern zählten zudem Zurich Insurance mit einem Plus von 9,9% sowie der Versicherer Helvetia mit plus 6,3%. Die Genussscheine von Roche legten 5% zu. Die Aktien des Flughafens Zürich, die als Opportunitätsposition im Portfolio sind, gewannen 4,5%.

Cembra markierte mit einem Minus von 28,9% das Schlusslicht im Portfolio. Die Aktien sind nach der Ankündigung, dass die Partnerschaft mit Migros zur Herausgabe der Cumulus-Mastercard ab Mitte 2022 auslaufen wird, eingebrochen. Dank guter Diversifikation hat sich der Belastung der Einzelposition auf die Gesamtperformance des Portfolios jedoch auf –1% eingegrenzt; ein Rückschlag, den die anderen Positionen im Monatsverlauf mehr als wettgemacht haben.

Das Portfolio hat den Kurssturz zudem genutzt, um Cembra, die als Opportunitätsposition im Portfolio ist, wieder auf ihr gewohntes Gewicht von rund 3,9% aufzustocken. Zwar droht mit dem Wegfall des Migros-Geschäfts ein potenziell signifikanter Ertragsausfall. Das Management spricht jedoch von einer nur vorübergehenden Delle. Dank der starken Kapitalbasis dürfte die Dividende zudem gesichert sein. Auf dem aktuellen Niveau verspricht Cembra eine Dividendenrendite von 5,6%.

Die Opportunitätsposition Swatch Group (–14,5% im Monatsvergleich), leidet nach der kräftigen Erholung aus der Corona-Delle nun unter der Unsicherheit bezüglich der Verbreitung der Delta-Variante in China.

Performance seit Kotierung

Seit der Indexierung auf 100 Punkte per 3. Mai 2021 steht das The Market Dividend Opportunities Portfolio per Ende August 3,08% im Plus. Der Vergleichsindex SPI hat über denselben Zeitraum 11,7% zugelegt.

Das Portfolio per Ende August 2021

Das The Market Dividend Opportunities Portfolio eignet sich für Investoren mit einem langen Anlagehorizont. Die Auswahl der Aktien basiert auf einer fundamentalen Analyse, wobei drei Qualitätskriterien im Vordergrund stehen:

  • Eine nachhaltige Entwicklung der Dividenden mit dem Ziel, Aktien zu selektionieren, die eine attraktive Dividendenrendite gepaart mit einer hohen Ausschüttungsverlässlichkeit bieten.
  • Eine vernünftige Ausschüttung in Bezug auf den Gewinn, sodass die Unternehmen wenn möglich nicht zulasten der Substanz ausschütten, sondern den Cashflow für die Dividende erwirtschaften.
  • Ein verlässlicher Cashflow und eine solide Bilanz, die erwarten lassen, dass auch künftig Ausschüttungspotenzial vorhanden sein wird.

Bei opportunistischen Käufen, beispielsweise im Hinblick auf künftig attraktive Ausschüttungen, kann von den Qualitätskriterien abgewichen werden, wenn die Chancen die Risiken überwiegen.

Das Risikoprofil und die Sektorzusammensetzung

Mit Stichtag 31. August bestand das The Market Dividend Opportunities Portfolio zu gut 66% aus Schweizer Dividendenwerten, zu knapp 20% aus Opportunitätspositionen und zu 14% aus Cash.

Per Ende August waren die grössten Sektoren im Portfolio Industrie und Finanz, gefolgt vom Barbestand. An vierter Stelle steht Gesundheit, dahinter folgen Grundstoffe, zyklischer Konsum, Immobilien und Kommunikationsdienste.

Die folgende Tabelle zeigt alle 22 Portfoliopositionen mit ihrem jeweiligen Gewicht per Ende August 2021 in alphabetischer Reihenfolge. Kursiv gekennzeichnet sind die fünf Opportunitätspositionen Bystronic, Cembra Money Bank, Flughafen Zürich, Landis+Gyr und Swatch Group.