Im Fokus

Die besten Schweizer Dividendenzahler

In der diesjährigen Dividendensaison schütten SPI-Unternehmen mehr als 50 Mrd. Fr. an ihre Aktionäre aus. The Market gibt einen Überblick, wo die höchsten Renditen winken.

Ruedi Keller
Drucken
Teilen

Dividenden sind der neue Zins. Dieses Bonmot blendet zwar das höhere Risiko aus, das Aktienanlagen gegenüber Zinspapieren aufweisen. Angesichts oft negativ rentierender Unternehmensanleihen sind Investoren auf der Suche nach Ertrag jedoch schlicht gezwungen, vermehrt auf Aktien zu setzen – und daraus eine Tugend zu machen.

In den Blick rückt damit verstärkt die Dividende. Sie trägt im Schnitt mehr als ein Drittel zur langfristigen Performance von Aktien bei.

Ausschüttungen von 52 Mrd. Fr. stehen in Aussicht

In der nun startenden Schweizer Dividendensaison dürften die kotierten Unternehmen rund 52 Mrd. Fr. an die Aktionäre ausschütten, erwarten die Analysten der Helvetischen Bank. Sie errechnen daraus für die Gesellschaften im Swiss Performance Index eine Barrendite von im Schnitt 2,8%.

The Market stellt eine Auswahl der Schweizer Unternehmen vor, die mehr als 3,5% Rendite versprechen, und zeigt ihre Dividendenhistorie.

Die Schweizer Dividendenkönige

Branche Rendite in % Kurs Dividende in Fr. CAGR in % Kapitalisierung in Mio. Fr.
Varia US Properties Immobilien 6 43,2 2,6
388
UBS Bank 5,9 12,6 0,75
4,3
48 740
Sunrise Telecom 5,5 79,35 4,4
8
3 567
Swiss Re Versicherung 5,5 108,05 5,94
5,9
35 294
Mobilezone Retail 5,4 11,1 0,6
1
496
Zurich Insurance Versicherung 5,2 395,2 20,5
3,8
59 020
Valiant Bank 5 97,7 4,93
6,5
1 546
Orell Füssli Sicherheitsdruck 4,9 112 5,5
6,6
218
TX Group Medien 4,9 92 4,5
0
973
Burkhalter Bau 4,9 75,7 3,7
–6,8
449
Bellevue Group Bank 4,7 25,8 1,2
5,9
343
Valora Retail 4,6 270 12,5
0,8
1 073
Dufry Retail 4,5 94,28 4,25
4 799
Banque Cantonale Vaudoise Bank 4,4 810 36
1,8
6 919
Swisscom Telecom 4,2 519,6 22
0
26 844
Adecco Personalvermittlung 4,1 60,6 2,5
0,8
10 059
EFG International Bank 4 6,24 0,25
0
1 795
APG Werbung 3,9 278,5 11
–0,9
843
Swiss Life Versicherung 3,9 483,9 19
17,5
16 243
LafargeHolcim Bau 3,8 52,06 2
5,9
32 225
Kühne + Nagel Logistik 3,8 164,2 6,25
4,6
19 686
Rieter Industrie 3,8 133,3 5
2,1
621
Intershop Immobilien 3,7 596 22
1,9
1 121
Berner KB Bank 3,7 228,5 8,4
7
2 116
Helvetia Versicherung 3,6 138,4 5
5,6
6 872
Vontobel Bank 3,6 68,3 2,45
5,8
3 876
DKSH Marktentwicklung 3,6 56,1 2
9
3 646
Liechtensteinische LB Bank 3,6 61,9 2,2
6,6
1 900
Baloise Versicherung 3,5 174,3 6,1
4,1
8 511
Cembra Money Bank Bank 3,5 114,8 4
3,6
3 423

Prominent vertreten in der Liste der dreissig Schweizer Dividendenkönige ist die Finanzindustrie: acht Banken und fünf Versicherer.

Banken locken mit hoher Rendite

Seit Jahren eine attraktive Dividende bietet die Banque Cantonale Vaudoise. Sie hat im Hinblick auf tiefere Unternehmenssteuersätze die Dividende ab 2018 nochmals leicht erhöht. Die Kantonalbank punktet vor allem mit der Konstanz der Ausschüttung. Mittlerweile fliesst allerdings fast der gesamte Gewinn an die Aktionäre.

Banque Cantonale Vaudoise

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Mehr Spielraum für weitere Dividendenerhöhungen hat die Regionalbank Valiant – dies trotz einer deutlichen Steigerung der Ausschüttung in den letzten Jahren. Bereits heute bieten Valiant mit 5% eine noch höhere Rendite als BCV mit 4,4%. The Market gibt ihnen den Vorzug.

Valiant

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Eine ähnlich attraktive Dividendenhistorie weist das Konsumkreditinstitut Cembra Money Bank auf. Der Kurs ist im letzten Jahr jedoch derart vorgeprescht, dass die Rendite auf 4% gesunken ist. Für Cembra spricht jedoch das robuste Geschäftsmodell, das die Dividende über weitere Jahre verlässlich fliessen lassen sollte.

Cembra Money Bank

Dividende je Aktie in Fr. seit IPO
Dividende
Sonderdividende
Prognose (2019)

Den Spitzenplatz unter den Banken nimmt UBS mit einer Dividendenrendite von 6% ein. Das rasante prozentuale Wachstum der Ausschüttungen über die letzten Jahre rührt jedoch auch daher, dass die Grossbank nach der Finanzkrise keine Dividende mehr auszurichten vermochte.

UBS

Dividende je Aktie in Fr.
Dividende
Sonderdividende
Prognose (2019)

Auch das Beispiel der Liechtensteinischen Landesbank zeigt, dass der Dividendenfluss bei Banken teilweise jäh einbrechen kann und dann langsam wieder aufgebaut werden muss. LLB war 2011 in Bedrängnis geraten und sah sich plötzlich zu Sparmassnahmen gezwungen.

Liechtensteinische Landesbank

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Versicherer punkten mit Robustheit

Robuster präsentieren sich die Dividendenzahlungen bei Versicherern. Zurich Insurance bietet seit mehr als zehn Jahren eine hohe und leicht steigende Ausschüttung.

Zurich Insurance

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Auch Baloise und Helvetia erfreuen mit fast jährlich steigenden Ausschüttungen. Swiss Life brilliert gar mit dem schnellsten Dividendenwachstum in der Auswahl. Da bei Swiss Life dennoch nur rund die Hälfte des Gewinns ausgeschüttet wird, scheint das Potenzial für eine weiter steigende Dividende intakt.

Baloise

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Helvetia

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Swiss Life

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Die aktuell höchste Dividendenrendite unter den Versicherern bietet mit 5,4% derzeit Swiss Re. Die Historie des Rückversicherers erinnert daran, dass auch die Assekuranz nicht vor Rückschlägen gefeit ist.

Swiss Re

Dividende je Aktie in Fr.
Dividende
Sonderdividende
Prognose (2019)

Die Risiken für die Dividendenfähigkeit von Versicherern lauern weniger im operativen Geschäft. Diese Mathematik beherrschen die Gesellschaften normalerweise, und wenn sie sich vertun, zeigt sich dies oft schleichend. Schwieriger zu kontrollieren sind hingegen die Milliarden an Kapitalanlagen, die sie verwalten und am Markt investieren.

Kurseinbrüche in der Finanzkrise hatten die Bilanz von Swiss Re zerzaust und in der Folge ihre Dividendenfähigkeit zurückgebunden. Bei Zurich passierte dies vor zwanzig Jahren. Dazwischen war auch Swiss Life einmal in arge Bedrängnis geraten.

Telecom bietet hohen Cashflow

Zu den traditionell guten Dividendenzahlern gehören die Telecomkonzerne Swisscom und Sunrise. Angesichts der höheren Rendite und des besseren Dividendenwachstums ist Sunrise der Vorzug zu geben.

Swisscom

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Sunrise

Dividende je Aktie in Fr. seit IPO
Prognose (2019)

Attraktive Dividendenhistorie

Eine hohe Rendite und eine schöne Dividendenhistorie weisen zudem die Retailer Valora und Mobilezone auf, ebenso der Logistiker Kühne + Nagel.

Valora

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Mobilezone

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Kühne + Nagel

Dividende je Aktie in Fr.
Dividende
Sonderdividende
Prognose (2019)

Bei APG sind die fetten Jahre vorbei

APG rentieren voraussichtlich weiterhin mit gut 4%. Die fetten Jahre der Sonderdividenden dürften beim Spezialisten für Plakatwerbung jedoch vorbei sein. Wegen verstärkten Wettbewerbs und anstehender Investitionen dürften die Margen in den nächsten Jahren unter Druck geraten. Sonderausschüttungen sind keine mehr zu erwarten.

APG

Dividende je Aktie in Fr.
Dividende
Sonderdividende
Prognose (2019)

Wenig Zuversicht weckt die Dividendenhistorie von Burkhalter. Nach dem IPO 2008 hat der Elektriker über mehrere Jahre steigende Ausschüttungen aus Nennwertreduktionen und Agio-Ausschüttungen geleistet. Auch nach dem Aktiensplit 2012 stiegen die Ausschüttungen weiter. Seit 2016 ist die Dividende jedoch rückläufig. Der Konkurrenz- und Preiskampf in der Branche macht Burkhalter derzeit zu schaffen und nagt am Überschuss. Für 2019 dürfte die Dividende weiter sinken – ausser, sie wird auf Kosten der Substanz künstlich hoch gehalten.

[In einer früheren Version des Artikels war die Dividendenhistorie vor 2013 falsch dargestellt. Jetzt beschränkt sich die korrigierte Grafik auf die Zeit nach dem Aktiensplit.]

Burkhalter

Dividende je Aktie in Fr.
Dividende
Agio-Ausschüttung
Prognose (2019)

Als attraktiven Dividendenzahler versucht sich seit jüngerem auch Dufry zu vermarkten. Im Anschluss an einen Akquisitionsmarathon schüttet der Reisedetailhändler seit 2018 eine substanzielle Dividende aus, die allerdings den Gewinn übersteigt.

Gespeist wird sie aus dem reichlich fliessenden Cashflow, von dem Dufry rund die Hälfte an die Aktionäre weiterreicht. Der finanzielle Spielraum von Dufry ist mit einem Verhältnis von Verschuldung zum bereinigten Cashflow von mehr als dem Dreifachen allerdings angespannt.

Dufry

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Immobilienunternehmen bieten Konstanz

Gemeinhin zu den verlässlichsten Dividendenzahlern gehören Immobiliengesellschaften. In die Auswahl geschafft hat es Intershop, die sich in den letzten Jahren durch eine konstant hohe Ausschüttung ausgezeichnet hat.

Intershop

Dividende je Aktie in Fr.
Prognose (2019)

Zuoberst auf der Renditeliste findet sich Varia US Properties, deren Titel eine Barausschüttung von 6% versprechen. Das auf den US-Wohnungsmarkt ausgerichtete Immobilienunternehmen ist allerdings erst seit Ende 2016 an der Schweizer Börse und hat damit noch keinen Leistungsausweis, der zeigen würde, dass das hohe Ausschüttungsniveau langfristig gehalten werden kann.