Risk Barometer

Die Investoren schöpfen Zuversicht

Nach Wochen, in denen sich der Risikoappetit kaum verändert hatte, zeigt er wieder nach oben. Noch lässt sich unter den Anlegern kein Übermut feststellen.  

Sandro Rosa

Langsam kehrt der Optimismus der Marktteilnehmer zurück. Dabei haben die freundlichen Börsen in den vergangenen Wochen sicherlich mitgeholfen. Zum dritten Mal in Folge erfreute der MSCI Weltaktienindex die Anleger mit einem Kursgewinn (+1,24%). Anders als in den Vorwochen hatten diesmal wieder die Industrie- (+1,25%) gegenüber den Schwellenländern (+1,15%) die Nase leicht vorn.

Besonders stark haben der Swiss Market Index (+2,3%) – er hat ein neues Rekordhoch markiert – und der Londoner FTSE 100 (+2,4%) abgeschnitten. Die Brexit-Saga scheint langsam ein Ende zu finden, was der Investoren-Stimmung zuträglich ist.

Nach eineinhalb Monaten, in denen sich The Market Risk Barometer in einem engen Band bewegt hatte, ist er im Wochenvergleich nun von 49 auf 60 Punkte nach oben geschnellt. Damit notiert er auf dem höchsten Stand seit drei Monaten. Zur Erinnerung: Die Skala des Barometers reicht von 0 bis 100, der langfristige Mittelwert liegt bei 50.

Von den neun Indikatoren, die in unser Risk Barometer einfliessen, signalisiert nur gerade einer eine im Wochenverlauf gestiegene Vorsicht. Die übrigen acht lassen auf einen wiederaufkeimenden Risikoappetit schliessen.

Mit einem Wert von 60 ist allerdings noch keine Euphorie auszumachen. Aus Contrarian-Sicht scheint es deshalb noch zu früh, Risiken zu reduzieren.