Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die asiatischen Börsen tendieren nach freundlichen Vorgaben aus den USA fester. Futures auf die europäischen Aktienmärkte verzeichnen ebenfalls Gewinne. Adecco übertrifft die Erwartungen.

The Market
Merken
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien

  • Hang Seng (Hongkong): +2,1% 🟢
  • CSI 300 (China): +1,2% 🟢
  • Kospi (Seoul): +1,9% 🟢
  • Nikkei 225 (Tokio): Handel feiertagsbedingt geschlossen

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,5% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,3% 🟢
  • S&P 500 (Montag): +1,2% 🟢
  • Nasdaq 100 (Montag): +0,3% 🟢

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,9% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1'893.10 $ je Unze, -0,1% 🔴
  • Silber: 24.04 $ je Unze, -0,3%🔴
  • Öl (Brent): 38.81 $ je Fass, -0,5% 🔴

Alle Märkte Stand 8:00 Uhr MEZ.

Vorbörse Schweiz 📈 Stand 08:05 Uhr

SMI +0,54% SMIM +0,7%
ABB +0,8% CS +0,7% Nestlé +0,5% Novartis +0,5%
Roche +0,5% Swatch +1,6% Swiss Re -0,01% UBS +0,8%
Adecco +2,8% Dufry -0,4% OC Oerlikon +3,2%
Vifor +1,8% Ypsomed +1,6%

Vorbörse Deutschland 📈 Stand 08:00 Uhr

Dax +1,0%
Adidas +0,5% Allianz +1,7% BASF +0,8% Bayer -2,5%
Daimler +1,2% Deutsche Bank +0,4% Deutsche TK +1,1%
Linde +1,2% Münchener Rück +1,1% SAP +0,9% VW +0,4%

Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Adecco verzeichnet im dritten Quartal einen Umsatzrückgang von 18% auf 4,8 Mrd. €, im Monat September gingen die Einnahmen um 14% zurück. Das ist besser, als von Analysten erwartet. Der Gewinn sinkt von 179 auf 80 Mio. €, wobei der Stellenvermittler in der Berichtsperiode eine Wertberichtigung von knapp 90 Mio. € auf Immobilien und auf dem Geschäft in Deutschland vorgenommen hat. Das Management rechnet damit, dass die neue Covid-Welle die Umsatzerholung bremsen wird.
  • Oerlikon hat im dritten Quartal rund 590 Mio. Fr. Umsatz erwirtschaftet, gut 6% weniger als in der Vorjahresperiode. Die Betriebsmarge auf Stufe Ebit hat sich von 5,9 auf 7% verbessert. Das operative Ergebnis konnte um 4 auf 42 Mio. Fr. gesteigert werden. Die Industriegruppe hat damit deutlich besser gewirtschaftet als im ersten Halbjahr. Auf mittlere Sicht strebt die Konzernleitung 16 bis 18% Ebitda-Marge an.
  • Die Luzerner Kantonalbank meldet für die ersten neun Monate einen Gewinn von knapp 160 Mio. Fr., eine Steigerung von 4,5% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Bilanzsumme hat sich seit Ende 2019 um 13% auf annähernd 48 Mrd. Fr. ausgeweitet. Für Gesamtjahr 2020 wird die Prognose auf ein “Ergebnis im Rahmen des Vorjahres” präzisiert, als 205 Mio. Fr. resultierten.
  • UPC gibt das definitive Resultat zur Übernahme von Sunrise bekannt. Die Schweizer Tochter der Liberty-Global-Gruppe hält nun 96,6% der Aktien des Mobilfunkkonzerns.
  • Ypsomed steigert den Umsatz im ersten Halbjahr um 5% auf 200 Mio. Fr. Der Gewinn geht von 7,6 auf 6,5 Mio. Fr. zurück. Für das Geschäftsjahr 2020/21 stellt das Medtech-Unternehmen ein leichtes Umsatzwachstum in Aussicht. Das Betriebsergebnis aus operativer Tätigkeit soll sich gegenüber dem Vorjahr verbessern, wobei die Kostenkontrolle verstärkt wird.
  • Lem meldet für das erste Semester einen Umsatzrückgang von 9% auf 144 Mio. Fr. Der Gewinn geht um 7% auf 23,4 Mio. Fr. zurück. Der Hersteller von Elektrokomponenten ist für das Gesamtjahr vorsichtig und rechnet damit, dass die Einnahmen rund 10% auf 275 bis 280 Mio. Fr. sinken. Die Ebit-Marge soll sich nicht weit von 20% bewegen.
  • Der Umsatz des Reisedetailhändlers Dufry ist im dritten Quartal 80% eingebrochen. Bis zum 25. Oktober gingen die Verkäufe erneut um 75% zurück. Für die ersten neun Monate resultieren Einnahmen von 2,1 Mrd. Fr.
  • Zwei Grossaktionäre von Aryzta, Cobas Asset Management und Lodbrok Capital, verlangen, dass die Verwaltungsräte Mike Andres, Greg Flack, Jim Leighton und Tim Lodge an der ausserordentlichen GV vom 15. Dezember nicht mehr zur Wiederwahl vorgeschlagen werden.
  • Zehnder übernimmt 51% der Anteile an der chinesischen Zhongshan Fortuneway Environmental Technology, ein Unternehmen, das auf Enthalpiewärmetauscher für Feuchte- und Wärmerückgewinnung spezialisiert ist.
  • In den USA richtet sich der Fokus auf die Präsidentschafts- und Kongresswahlen.
  • Zur Schweizer Wirtschaft werden die Konsumentenpreise veröffentlicht.

Kalender

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities