Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die asiatischen Börsen handeln uneinheitlich. Europa wird leichter erwartet. Alcon spürt die Folgen der Pandemie, Barry Callebaut kürzt die Dividende.

The Market
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien

  • Nikkei 225 (Tokio): +1,78% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): +0,2% 🟢
  • CSI 300 (China): -0,99% 🔴
  • Kospi (Seoul): +1,35% 🟢

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,4% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,5% 🟢
  • S&P 500 (gestern): -0,1% 🔴
  • Nasdaq 100 (gestern): -1,7% 🔴

Europa

  • Euro Stoxx 50: -0,1% 🔴

Rohstoffe

  • Gold: 1882.90 $ je Unze, +0,3% 🟢
  • Silber: 24.41 $ je Unze, +0,7% 🟢
  • Öl (Brent): 44.24 $ je Fass, +0,6% 🟢

Alle Märkte Stand 8:10 Uhr MEZ.

Vorbörse Schweiz 📈 Stand 08:05 Uhr

SMI +0,38% SMIM +0,32%
ABB +0,3% Alcon +3,2% CS +0,3% Nestlé +0,2% Novartis +0,2%
Roche +0,2% Richemont +1,0% SGS +1,2% UBS +0,3% Zurich +0,3% Barry Callebaut +1,2% EFG +1,8% SFS +0,2%

Vorbörse Deutschland 📈 Stand 08:10 Uhr

Dax -0,1%
Adidas -0,6% Allianz +0,2% BASF -0,1% Bayer +0,6% Daimler -0,5% Deutsche Bank +0,1% Deutsche TK -0,6% Linde +0,3% Merck +0,6%
Münchener Rück-0,1% SAP +0,5% VW -0,3%

Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Alcon erwirtschaftet im dritten Quartal mit 1,8 Mrd. $ 1% weniger Umsatz als im Vorjahr. Der operative Kerngewinn beträgt 279 Mio. $. Wegen diverser Sonderfaktoren resultiert indes ein Verlust von 147 Mio. $. Auf einen Ausblick auf das Gesamtjahr verzichtet das Unternehmen.
  • Barry Callebaut setzt im Geschäftsjahr 2019/20 6,9 Mrd. Fr. um – 5,7% weniger als im Vorjahr. In Lokalwährungen beträgt das Minus 0,4%. Der Ebit sinkt 18,5% auf 491 Mio. Fr. (in Lokalwährungen 13,8% weniger). Der Reingewinn fällt mit 319,3 Mio. Fr. ebenfalls 18,5% tiefer aus (in LW –13,3%). Die Dividende sinkt von 26 auf 22 Fr. je Aktie.
  • Bei Barry Callebaut kommt es zu einem Wechsel des CFO: Per 1. Januar übernimmt Ben De Schryver von Remco Steenbergen.
  • EFG verzeichnet im dritten Quartal einen Nettoneugeld-Zufluss am oberen Ende des Zielbands von 4 bis 6%. Die verwalteten Vermögen steigen von 147,8 Mrd. Fr. per Ende Juni auf 151,3 Mrd. Fr. per Ende September. Die Cost-Income-Ratio liegt bei 80%. Der Verwaltungsrat schlägt die Ausschüttung der zweiten Dividenden-Tranche von 15 Rp. vor, über die eine ausserordentliche Generalversammlung am 8. Dezember abstimmen soll.
  • Swiss Steel setzt im dritten Quartal 332 Kilotonnen um – in der Vorjahresperiode waren es 405 Kilotonnen. Der durchschnittliche Verkaufspreis pro Tonne sinkt von 1654 auf 1534 €. Der Auftragsbestand liegt bei 359 Kilotonnen und damit 8,4% tiefer als im Vorjahr. Der bereinigte Ebitda verbessert sich von –32,9 Mio. auf –21,1 Mio. €. Die Nettoverschuldung wurde von 797,6 Mio. per Ende 2019 auf 610,4 Mio. € reduziert.
  • Der Umsatz von LM Group bricht in den ersten neun Monaten 55,4% auf 115,2 Mio. € ein. Unter dem Strich resultiert ein Verlust von 30,1 Mio. €, nach einem Gewinn von 20,6 Mio. im Vorjahr.
  • Flughafen Zürich präsentiert die Verkehrszahlen für Oktober.

Kalender

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities