Das Wichtigste am Morgen

Die Börsen in Asien zeigen ein gemischtes Bild. Die Futures auf den S&P 500 notieren im Minus. Swiss Re bestätigt am Investorentag die Finanzziele, Aryzta-CEO Toland tritt zurück und Ascom refinanziert.

The Market
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien

  • Nikkei 225 (Tokio): -0,4% 🔴
  • Hang Seng (Hongkong): +0,3% 🟢
  • CSI 300 (China): +0,3% 🟢
  • Kospi (Seoul): +0,2% 🟢

USA

  • S&P 500 (Futures): -0,5% 🔴
  • Nasdaq 100 (Futures): -0,1% 🔴
  • S&P 500 (gestern): +0,4% 🟢
  • Nasdaq 100 (gestern): +0,8% 🟢

Europa

  • Euro Stoxx 50: +0,05% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1866.75 $ je Unze, +0,05% 🟢
  • Silber: 24.18 $ je Unze, +0,5% 🟢
  • Öl (Brent): 44.21 $ je Fass, +0,1% 🟢

Alle Märkte Stand 8:05 Uhr MEZ.

Vorbörse Schweiz 📈

Vorbörse Deutschland 📈

Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Swiss Re bestätigt am heutigen Investorentag die Finanzziele: Aufgrund von Rückstellungen werde die Pandemie sich mit abnehmendem Einfluss nur auf die Ertragskraft auswirken, aber nicht auf die Kapitalstärke. Das zugrundeliegende Geschäft profitiere derweil von sich verbessernden Marktbedingungen.
  • Novartis erwirbt von der australischen Mesoblast eine Lizenz zur Entwicklung, Vermarktung und Herstellung von Remestemcel-L zur Therapie von akutem Lungenversagen (ARDS). Die Lizenz umfasse die Behandlung von ARDS in Zusammenhang mit Covid-19.
  • U-Blox bestätigt Presseberichte, wonach das Unternehmen dem Verwaltungsrat von Telit ein nicht-verpflichtendes Übernahmeangebot zu 2.50 £ pro Aktie vorgeschlagen habe, das das britische Unternehmen mit 332 Mio. £ bewertet. Eine Antwort auf das Angebot stehe noch aus. 
  • Ascom und ein Bankenkonsortium bestehend aus UBS, Credit Suisse und der Zuger und Zürcher Kantonalbanken unterzeichnen einen Konsortialkredit mit einer Laufzeit von vier Jahren. Die Banken verpflichten sich zu einer vorrangigen revolvierenden Kreditfazilität in Höhe von  60 Mio. Fr. Damit ersetzt Ascom eine bestehende bilaterale Fazilität mit zwei Banken vom 31. März 2020.
  • Aryzta-CEO Kevin Toland tritt zurück. Mit sofortiger Wirkung übernimmt Verwaltungsratspräsident Urs Jordi das Amt ad interim. Zudem wird ebenfalls interimistisch Jonathan Solesbury den Posten als CFO übernehmen, den Finanzchef Frederic Pflanz angekündigt hatte per Ende November aufzugeben.
  • Der ehemalige deutsche Grossaktionär von Sunrise, Freenet, zahlt nach der Übernahme des Schweizer Telecomkonzerns durch Liberty Global eigene Schulden in Höhe von 610 Mio. € zurück und senkt damit den Verschuldungsgrad von 4,8 per Jahresende 2019 auf aktuell rund 1,7. Insgesamt beträgt der Veräusserungserlös rund 1,1 Mrd. €.

Kalender

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities