Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die Märkte in Asien tendieren mehrheitlich fester. Der Dax wird vergrössert. Novartis lanciert einen Aktienrückkauf. CS schreibt 450 Mio. $ ab.

The Market
Merken
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien

  • Nikkei 225 (Tokio): +2,5% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): +0,1% 🟢
  • CSI 300 (China): -0,6% 🔴
  • Kospi (Seoul): +0,6% 🟢

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,7% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,5% 🟢
  • S&P 500 (Montag): +0,6% 🟢
  • Nasdaq 100 (Montag): unverändert

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,5% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1830.40 $ je Unze, -0,4% 🔴
  • Silber: 23.51 $ je Unze, -0,4% 🔴
  • Öl (Brent): 46.71 $ je Fass, +2,0% 🟢

Alle Märkte Stand 8:05 Uhr MEZ.

Vorbörse Schweiz 📈

Vorbörse Deutschland 📈

Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Die Deutsche Börse stockt den Leitindex Dax von 30 auf 40 Mitglieder auf. Zugleich kappt sie die Zahl der MDax -Werte, dem Index mittelgrosser Unternehmen, von 60 auf 50. Es werden künftig nur noch Unternehmen in den Dax aufgenommen, die in den letzten zwei Geschäftsjahren auf Stufe Ebitda profitabel waren.
  • Novartis hält einen Investorentag ab. Der Pharmakonzern gibt ein Update zur Medikamenten-Pipeline und sieht sich auf Kurs bis Ende Jahr 2 Mrd. $ an Kosten zu sparen. Für 2021 wird das Kostensenkungsziel von 1,5 auf ebenfalls 2 Mrd. $ erhöht. Zudem kündigt er ein Aktienrückkaufprogramm von bis zu 2,5 Mrd. $ an. Es beginnt per sofort und soll bis in die erste Hälfte 2021 laufen.
  • Credit Suisse nimmt eine Wertberichtigung von 450 Mio. $ vor. Der Grund dafür ist eine Reorganisation bei der Investmentfirma York Capital Management, an der CS seit 2010 einen Minderheitsanteil besitzt. Der Abschreiber wird die harte Kernkapitalquote (CET1) um 7 Basispunkte mindern. Die Prognose zur Ausschüttung für 2020 und 2021 ändere sich aber nicht, meldet die Grossbank. Per Ende September betrug die harte Kernkapitalquote 13%.
  • Roche erhält von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für das Grippe-Präventionsmittel Xofluza. Es soll Erkrankungen verhindern, nachdem man in Kontakt mit einer infizierten Person war.
  • NeuroRx und Relief Therapeutics veröffentlichen erste Studienergebnisse zur erweiterten Notfallanwendung des Medikaments RLF-100 bei Patienten mit lebensbedrohlicher Covid-Erkrankung. Gemäss Angaben der beiden Unternehmen soll die Überlebensrate 72% bei Intensivpatienten betragen.
  • Das Biotech-Unternehmen Polyphor erhält von einer Stiftung zur Bekämpfung von zystischer Fibrose einen Förderbetrag von 3,3 Mio. $. Die Mittel unterstützen die Forschung am inhalierbaren Antibiotikum Murepavadin, das gegen die vererbte Stoffwechselerkrankung helfen soll.
  • Bossard beteiligt sich zu 40% am Startup-Unternehmen MultiMaterial-Welding aus Stansstad. Der Spezialist für Verbindungs- und Montagetechnik will damit in neue Technologien für den Transportsektor investieren.
  • Landis+Gyr lädt zur ausserordentlichen GV ein. Zu den Traktanden gehört eine Ausschüttung von 2 Fr. pro Aktie.
  • In Sachen Wirtschaftsdaten stehen in Deutschland die BIP-Zahlen für das dritte Quartal und die Ifo-Konjunkturindizes an.
  • Aus den USA folgen am Nachmittag der Richmond Fed Manufacturing Index für November, das Stimmungsbarometer Conference Board Consumer Confidence sowie der S&P/Case-Shiller Häuserpreisindex
  • US-Wahlsieger Joe Biden gibt erste Nominierungen für sein Regierungskabinett bekannt. Wie es heisst, soll die frühere Fed-Chefin Janet Yellen das Amt der Finanzministerin übernehmen.

Kalender

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities