Das Wichtigste am Morgen

Die Börsen in den USA und in Asien legen Gewinne vor. Europa und die Schweiz eröffnen mit Gewinnen. Heute richten sich die Augen der Investoren auf das Fed. Veraison baut bei Aryzta auf unter 5% ab.

The Market
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien

  • Nikkei 225 (Tokio): +0,3% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): +1% 🟢
  • CSI 300 (China): +0,2% 🟢
  • Kospi (Seoul): +0,5% 🟢

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,2% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,2% 🟢
  • S&P 500 (Dienstag): +1,3% 🟢
  • Nasdaq 100 (Dienstag): +1,1% 🟢

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,2% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1857 $ je Unze, +0,2% 🟢
  • Silber: 24.77 $ je Unze, +1,1% 🟢
  • Öl (Brent): 50.60 $ je Fass, -0,3% 🔴

Alle Märkte Stand 09:20 Uhr MEZ

Vorbörse Schweiz 📈

Vorbörse Deutschland 📈

Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Heute richtet sich der Fokus der Märkte nach Washington, wo der Offenmarktausschuss der US-Notenbank tagt. Die Investoren erhoffen sich eine Erhöhung des Fed-Anleihenkaufprogramms. Fed-Chef Jerome Powell wird sich danach an einer Pressekonferenz erklären.
  • Die Rendite zehnjähriger U.S. Treasury Notes verharrt im Vorfeld des Fed-Meetings auf 0,9%.
  • Der Datenanbieter Markit publiziert heute die vorläufigen Einkaufsmanagerindizes für den Industrie- und den Service-Sektor in den wichtigsten Volkswirtschaften Europas und den USA.
  • Die Regulierungsbehörden der Europäischen Zentralbank haben das De-facto-Dividendenverbot für europäische Banken aufgehoben. Stattdessen sollen die Banken der Eurozone für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 nicht mehr als 15% ihres Gewinns für Aktienrückkäufe und Dividenden verwenden.
  • Veraison Capital hat ihren Anteil an der Backwarengruppe Aryzta von zuvor knapp 10% auf unter 5% abgebaut. In einer Mitteilung zeigt sich die Beteiligungsgesellschaft «erfreut über die guten Fortschritte in der Strategieumsetzung».
  • Novartis hat von einem beratenden Gremium der US-Gesundheitsbehörde FDA eine positive Empfehlung für das Herzmittel Entresto zur Behandlung von Patienten mit Herzinsuffizienz mit erhaltener Ejektionsfraktion (HFpEF) erhalten.
  • Novartis hat für seinen Produktkandidaten Iptacopan (LNP023) von der FDA den Status «Therapiedurchbruch» (Breakthrough Therapy Designation) erhalten. Das Mittel wird bei der potenziell lebensbedrohlichen Bluterkrankung paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie (PNH) eingesetzt. Die FDA hat Iptacopan diesen Status auf der Grundlage positiver Zwischenergebnisse aus zwei Phase-II-Studien erteilt.
  • Der im Frühjahr von Metall Zug abgespaltene Küchen- und Haushaltsgerätehersteller V-Zug hat die Pandemie kaum zu spüren bekommen und geht daher für 2020 von steigenden Umsätzen und einem Gewinnplus aus. Die Gruppe sieht sich auf gutem Weg, mittelfristig das Ziel einer zweistelligen Ebit-Marge zu erreichen. 2019 belief sich die Marge auf 5,4%.
  • Lonza baut die Zusammenarbeit mit der kanadischen Aurinia Pharmaceuticals aus und wird zu diesem Zweck die Kapazitäten für die Produktion von niedermolekularen Wirkstoffen (API) in Visp erhöhen.
  • Mettler Toledo: CEO Olivier Filliol gibt seine Funktion ab, bleibt aber Mitglied des Verwaltungsrats. Neuer CEO wird Patrick Kaltenbach, der im Januar zum schweizerisch-amerikanischen Hersteller von Präzisionswaagen stossen wird. Kaltenbach ist derzeit President der Liefescience-Sparte von Becton Dickinson.

Kalender

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities