Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Der Hang Seng in Hongkong verzeichnet einen Kursgewinn von 0,3%, der chinesische CSI 300 gewinnt 1,9%. Chinas Industrie-Einkaufsmanagerindex fällt im Dezember auf 51,9. Die SNB interveniert für 11 Mrd. Fr. am Devisenmarkt.

The Market
Merken
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien

  • Nikkei 225 (Tokio): Börse geschlossen.
  • Hang Seng (Hongkong): +0,3% 🟢
  • CSI 300 (China): +1,9% 🟢
  • Kospi (Seoul): Börse geschlossen.

USA

  • S&P 500 (Futures): –0,06% 🔴
  • Nasdaq 100 (Futures): –o,05% 🔴
  • S&P 500 (Mittwoch): +0,13% 🟢
  • Nasdaq 100 (Mittwoch): unverändert

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): Börse geschlossen.
  • FTSE 100 (Futures): -1,5% 🔴
  • Dax (Futures): Börse geschlossen.

Rohstoffe

  • Gold: 1891 $ je Unze, –0,2% 🔴
  • Silber: 26.50 $ je Unze, –0,7% 🔴
  • Öl (Brent): 50.90 $ je Fass, +0,02% 🟢

Alle Märkte Stand 09:25 Uhr MEZ

Vorbörse Schweiz 📈

Vorbörse Deutschland 📈

Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Die Börsen in Frankfurt, Prag, Tokio, Wien, Moskau und Zürich sind heute geschlossen.
  • Der chinesische Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe ist im Dezember auf 51,9 gesunken. Im Vormonat lag er bei 52,1 Punkten. Werte über 50 signalisieren eine konjunkturelle Expansion.
  • Grünes Licht für den Brexit-Deal zwischen Grossbritannien und der Europäischen Union: Queen Elizabeth II. hat das Ratifizierungsgesetz in der Nacht zum Donnerstag in Kraft gesetzt, nachdem die beiden Kammern des Parlaments das Abkommen abgesegnet hatten.
  • Die Erhöhung der Corona-Direkthilfen für Amerikaner von 600 auf 2000 $ wird von den Republikanern im Senat blockiert. Die Chancen, dass das Paket durchkommt, stehen schlecht. Präsident Donald Trump hatte höhere Hilfsbeiträge auf die Agenda gesetzt.
  • In Irland kommt es wegen der starken Zunahme an Corona-Neuinfektionen zu einem neuen Lockdown. Private Besuche sind ab Mittwochabend verboten, dasselbe gilt für öffentliche Versammlungen. Der Schulstart nach den Weihnachtsferien wird um drei Tage nach hinten verschoben. Die Iren sollen ihre Häuser und Wohnung nur verlassen, wenn es zwingend ist.
  • Die Schweizerische Nationalbank hat im dritten Quartal 11 Mrd. Fr. für Devisenmarktinterventionen eingesetzt.
  • In den USA stehen die Neuanträge auf Arbeitslosenunterstützung auf dem Programm.

Kalender

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities