Das Wichtigste am Morgen

Die Börsen in China erleiden kräftige Verluste. Die Märkte in Europa eröffnen positiv, die Futures in den USA sind gehalten. Roche übernimmt GenMark Diagnostics, Aryzta verkauft das Nordamerikageschäft.

The Market
Merken
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): +0,2% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): +0,2% 🟢
  • CSI 300 (China): -2,2% 🔴
  • Kospi (Seoul): -0,3% 🔴

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,1% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): -0,1% 🔴
  • S&P 500 (Freitag): +0,1% 🟢
  • Nasdaq 100 (Freitag): –0,9% 🔴

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,3% 🟢
  • FTSE 100 (Futures): +0,5% 🟢
  • Dax (Futures): +0,2% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1725 $ je Unze, -0,1% 🔴
  • Silber: 25.92 $ je Unze, -0,2% 🔴
  • Öl (Brent): 69.71 $ je Fass, +0,7% 🟢

Alle Kurse Stand 09:15 Uhr MEZ

Vorbörse Schweiz von 8:00 bis 8:45 Uhr

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Vorbörse Deutschland von 7:00 bis 8:45 Uhr

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Die Rendite zehnjähriger Treasury Notes handelt auf 1,64%. In Sydney steigt die Rendite zehnjähriger australischer Staatsanleihen um 9 Basispunkte auf 1,79%.
  • In China ist die Industrieproduktion in den ersten zwei Monaten des Jahres um 35,1% gestiegen. Die Detailhandelsverkäufe legten im Jahresvergleich um 33,8% zu. Die Daten sind von einem kräftigen Basiseffekt beeinflusst, weil der Februar vor einem Jahr in China von einem harten Lockdown geprägt war.
  • Roche übernimmt die an der US-Technologiebörse Nasdaq kotierte GenMark Diagnostics für 1,8 Mrd. $. Der gebotene Preis von 24.05 $ je GenMark-Aktie entspricht einer Prämie von 43%. GenMark ist auf die Entwicklung molekulardiagnostischer Tests spezialisiert.
  • Der Backwarenkonzern Aryzta verkauft sein Nordamerikageschäft zu einem Unternehmenswert von 850 Mio. $ in bar an an eine Tochtergesellschaft von Lindsay Goldberg LLC. Die Transaktion führt für Aryzta zu einem signifikanten Schuldenabbau und stärkt die Bilanz.
  • In der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres hat Aryzta 1,29 Mrd. € Umsatz erwirtschaftet, 22,4% weniger als im Vorjahr. Der bereinigte Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) schrumpfte um 26,5% auf 124,8 Mio. €. Unter dem Strich blieb ein bereinigter Verlust von 16,4 Mio. € nach 34,3 Mio. Gewinn im Vorjahr. Die Liquidität betrug per Ende Januar 523 Mio. €. Der Verkauf des Nordamerika-Geschäfts soll zudem umgerechnet gut 700 Mio. € in die Kassen spülen.
  • APG hat 2020 einen Umsatz von 261,9 Mio. Fr. erzielt, 17,8% weniger als im Vorjahr. Der Ebit des Aussenwerbe-Spezialisten brach um 68,2% auf 16,3 Mio. Fr. ein. Der Gewinn schrumpfte um 68,3% auf 13,2 Mio. Fr. Der Verwaltungsrat schlägt den Verzicht auf eine Dividendenzahlung vor. Für die Geschäftsjahre 2021 bis 2023 stellt der APG-VR jedoch jeweils mindestens 11 Fr. Dividende pro Aktie in Aussicht.
  • Das Präparat Ensovibep von Novartis und dem Biotechunternehmen Molecular Partners zur Behandlung von Covid-19 wird voraussichtlich in eine globale Phase-III-Studie der US-Behörde National Institutes of Health (NIH) aufgenommen.
  • Die Immobiliengesellschaft Hiag hat 2020 einen Gewinn von 55,2 Mio. Fr. erzielt, nach einem Minus von 70,7 Mio. im Vorjahr. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 2.30 Fr. je Aktie erhalten, je hälftig aus Reserven aus Kapitaleinlagen und als ordentliche Dividende.
  • Sika übernimmt den brasilianischen Mörtelhersteller Supermassa do Brasil. Finanzielle Details gibt der Bauchemiekonzern nicht bekannt.

Kalender

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities