Das Wichtigste am Morgen

Die Börsen handeln nach starken Vorgaben aus den USA mit Gewinnen. Die Schweizer Börse startet mit Gewinnen, die Futures in New York steigen leicht. Partners Group erhöht die Dividende, Conzzeta soll neu Bystronic heissen.

The Market
Merken
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): +0,5% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): +0,7% 🟢
  • CSI 300 (China): +0,9% 🟢
  • Kospi (Seoul): +0,7% 🟢

USA

  • S&P 500 (Futures): unv.
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,4% 🟢
  • S&P 500 (Montag): +0,7% 🟢
  • Nasdaq 100 (Montag): +1,1% 🟢

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,2% 🟢
  • FTSE 100 (Futures): +0,4% 🟢
  • Dax (Futures): +0,1% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1730 $ je Unze, unv.
  • Silber: 26.13 $ je Unze, -0,4% 🔴
  • Öl (Brent): 68.20 $ je Fass, -0,9% 🔴

Alle Kurse Stand 09:15 Uhr MEZ

Vorbörse Schweiz von 8:00 bis 8:45 Uhr

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Vorbörse Deutschland von 7:00 bis 8:45 Uhr

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Die Rendite zehnjähriger Treasury Notes sinkt leicht auf 1,59%.
  • Credit Suisse meldet einen starken Geschäftsgang in den ersten zwei Monaten des Jahres. Im Januar und Februar habe die Gruppe in Bezug auf den Vorsteuergewinn das höchste Niveau der letzten zehn Jahre erzielt, teilt die CS anlässlich einer Investorenkonferenz mit. In den vier in Liquidation stehenden Greensill-Fonds mit einem Volumen von 10 Mrd. $ seien erste Auszahlungen in Höhe von 3,1 Mrd. $ erfolgt. Zudem habe Greensill 50 Mio. $ eines ausstehenden Kredits an die Bank zurückgezahlt. Der ausstehende Kredit betrage noch 90 Mio. $.
  • Partners Group hat 2020 weniger verdient: Die Erträge des auf Private-Equity-Anlagen spezialisierten Vermögensverwalters sanken 12% auf 1,41 Mrd. Fr. Der Ebit nahm um 13% auf 875 Mio. Fr. ab. Der Gewinn fiel mit 805 Mio. Fr. um 11% tiefer aus. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 27.50 Fr. je Aktie erhalten, nach 25.50 Fr. im Vorjahr. Mit den Zahlen hat Partners Group die Erwartungen der Analysten übertroffen.
  • Der Sensorenhersteller Sensirion hat 2020 den Umsatz um 48% auf 253,7 Mio. Fr. gesteigert. Grund für das kräftige Wachstum war die hohe Nachfrage nach Sensoren für Beatmungsgeräte im Rahmen der Covid-Pandemie. Der Betriebsgewinn auf Stufe bereinigtes Ebitda verdreifachte sich auf 68,8 Mio. Fr. Der Gewinn erreichte 41,9 Mio. Fr., nach einem Verlust von 2,7 Mio. Fr. im Vorjahr. Für 2021 rechnet Sensirion mit einem Umsatz von 226 Mio. bis 245 Mio. Fr. Die bereinigte Ebitda-Marge soll 18 bis 22% erreichen.
  • Tecan hat 2020 den Umsatz um 14,8% auf 730,9 Mio. Fr. gesteigert (+18,7% in Lokalwährungen). Der Betriebsgewinn (Ebitda) des Laborausrüsters nahm um 29,6% auf 159,1 Mio. Fr. zu, entsprechend einer Marge von 21,8%. Der Gewinn stieg 41,7% auf 103,7 Mio. Fr. Mit den Zahlen hat Tecan die Erwartungen der Analysten übertroffen. Die Aktionäre sollen 2.30 Fr. Dividende je Aktie erhalten, nach 2.20 Fr. im Vorjahr. Für 2021 erwartet Tecan ein Umsatzwachstum von 5 bis 15% in Lokalwährungen sowie eine Ebitda-Marge von mindestens 21,8%.
  • Der Umsatz von Vetropack sank 2020 um 7,3% auf 662,6 Mio. Fr. (-3,5% in Lokalwährungen). Der Betriebsgewinn (Ebit) des Herstellers von Glasflaschen sank auf 76,1 Mio. Fr., nach 89,4 Mio. im Vorjahr. Wegen eines Immobilienverkaufs resultierte unter dem Strich ein Gewinn von 81,2 Mio. Fr. (+12,2%). Die Aktionäre sollen eine unveränderte Dividenden von 1.30 Fr. je Aktie erhalten.
  • Komax hat 2020 einen Umsatz von 325 Mio. Fr. erzielt, ein Minus von 22%. Der Betriebsgewinn (Ebit) des Herstellers von Kabelverarbeitungsmaschinen sank um über 50% auf 11,3 Mio. Fr. Unter dem Strich resultierte ein Verlust von 1,3 Mio. Fr. Auf die Ausschüttung einer Dividende wird verzichtet. Für 2021 macht das Unternehmen keine konkreten Angaben. Bis 2023 strebt Komax einen Umsatz von 450 bis 550 Mio. Fr. sowie ein Ebit von 50 bis 80 Mio. an.
  • Der Energieversorger BKW hat den Umsatz 2020 um 9% auf 3,13 Mrd. Fr. gesteigert. Der Ebit gewann 10% auf 475 Mio. Fr., der Gewinn sank um 5% auf 382 Mio. Fr. Die Dividende soll um 20 Rappen auf 2.40 Fr. erhöht werden. Für das laufende Jahr stellt BKW einen Ebit von 420 bis 440 Mio. Fr. in Aussicht.
  • Conzzeta hat 2020 einen Umsatz von 1,28 Mrd. Fr. erzielt, ein Minus von 18% (-10% in Lokalwährungen). Der operative Gewinn betrug 79,7 Mio. Fr., der Gewinn halbierte sich auf 66,9 Mio. Fr. In den Zahlen sind die Erträge aus dem Verkauf des Geschäftsbereichs Schmid Rhyner enthalten. Dank den Erträgen aus Geschäftsverkäufen soll die Dividende auf 60 Fr. je Namenaktie A erhöht werden. Der Verkauf der Sparte Foam Partner soll noch diesen Monat vollzogen werden, der Verkauf der Outdoor-Bekleidungssparte Mammut bis Mitte Jahr. Für die verbleibende Sparte Bystronic rechnet das Management für das laufende Jahr mit einem Umsatzwachstum von 5 bis 8% und einer Ebit-Marge von 8%.
  • Conzzeta soll an der kommenden Generalversammlung im April einen neuen Namen erhalten und künftig Bystronic heissen. Mit der Fokussierung auf das Geschäft in der Blechverarbeitung tritt zudem die Konzernleitung von CEO Michel Willome und Finanzchef Kaspar Kelterborn zurück. Die operative Verantwortung für Bystronic tragen künftig Alex Waser als CEO und Beat Neukom als Finanzchef. Philip Mosimann wird an der GV aus dem Verwaltungsrat ausscheiden, dafür soll Heinz Baumgartner (CEO Schweiter) neu in das Gremium gewählt werden.
  • Crealogix hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz um 8,1% auf 52,6 Mio. Fr. gesteigert. Der Ebitda verdreifachte sich auf 1,2 Mio. Fr. Unter dem Strich resultierte ein Verlust von 2,7 Mio. Fr.
  • Swiss Steel hat mit der Kapitalerhöhung einen Bruttoerlös von 247 Mio. Fr. erzielt. Alle rund 1,03 Mrd. neue Aktien seien platziert worden, der Angebotspreis wurde bei 0.24 Fr. je neue Aktie festgelegt.
  • Schindler hat einen Auftrag im Rahmen der Sanierung des Flughafens Salt Lake City gewonnen. Der Konzern kann 169 Aufzugs- und Rolltreppen-Anlagen liefern. Angaben zum Geschäftsvolumen des Auftrags macht Schindler keine.
  • Die Aktien der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB) handeln heute ex Dividende (35 Fr.)

Kalender

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities