Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Europas Börsen eröffnen mit Kursavancen. Roche erzielt leicht geringeren Umsatz, Polypeptide kommt Ende Monat an die SIX.

The Market
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): -2% 🔴
  • Hang Seng (Hongkong): -1,7% 🔴
  • CSI 300 (China): +0,3% 🟢
  • Kospi (Seoul): -1,5% 🔴

USA

  • S&P 500 (Futures): unverändert
  • Nasdaq 100 (Futures): -0,2% 🔴
  • S&P 500 (Dienstag): -0,7% 🔴
  • Nasdaq 100 (Dienstag): -0,7% 🔴

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,3% 🟢
  • FTSE 100 (Future): +0,2% 🟢
  • Dax (Future): +0,2% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1787 $ je Unze, +0,9% 🟢
  • Silber: 26 $ je Unze, +0,1% 🟢
  • Öl (Brent): 66.25 $ je Fass, -1,6% 🔴

Alle Kurse Stand 09:02 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Vorbörse Deutschland von 7:00 bis 8:45 Uhr

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • In Grossbritannien sind die Konsumentenpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,7% gestiegen. Die Produzentenpreise (Output) haben sich 1,9% erhöht.
  • Der Pharmakonzern Roche hat in den ersten drei Monaten des Jahres einen Umsatz von 14,9 Mrd. Fr. erzielt (–1% ggü. Vorjahr). Gewinnzahlen liefert der Konzern nach einem Quartal traditionell nicht. Während die Diagnostik-Sparte kräftig zulegte, litt der Pharmabereich weiterhin unter der Pandemie. Roche beabsichtigt, die Dividende auch dieses Jahr zu erhöhen.
  • Der Geschäftserfolg der Glarner Kantonalbank erhöht sich auf 7,2 Mio. Fr., während der Reingewinn auf 6,1 Mio. Fr. zulegt. Die Bilanzsumme wächst 5,4% auf 7,43 Mrd. Fr. Die GLKB nimmt Wertberichtigungen für inhärente Risiken im Umfang von 0,9 Mio. Fr. vor.
  • Der Komponenten- und Gehäusehersteller Phoenix Mecano vermochte den Umsatz im ersten Quartal 18% auf 191,8 Mio. € zu erhöhen. Der Auftragseingang stieg 23,3% auf 211,8 Mio. €. Der Reingewinn erreichte 6,7 Mio. €. Um die Liquidität zu schonen soll die Dividende um 2 auf 8 Fr. reduziert werden.
  • Der Umsatz des Luxusgüterunternehmens Lalique nahm im Geschäftsjahr 2020 um 23% auf 110,7 Mio. € ab. Insgesamt resultierte ein Reinverlust von 15 Mio. € (Vj: +1,1 Mio. €). Nachdem bereits im Jahr davor auf eine Ausschüttung verzichtet wurde, soll auch heuer keine Dividende bezahlt werden.
  • Der Zugbauer Stadler Rail erhält einen Auftrag für 60 Doppelstockzüge von der SBB im Umfang von 1,3 Mrd. Fr.
  • Für einen einstelligen Millionenbetrag übernimmt der Stromzählerhersteller Landis+Gyr 100% am Aktienkapital der dänischen True Energy.
  • Der Schweizer Strommarktbetreiber Swissgrid hat im vergangenen Jahr einen Gewinn von 75,7 Mio. Fr. erwirtschaftet.
  • Per 31. März 2021 stiegen die verwalteten Vermögen von GAM auf 124.5 Mrd. Fr. (Dezember 2020: 122 Mrd. Fr.).
  • Der schwedische Pharmazulieferer PolyPeptide plant am 29. April den Börsengang an der Schweizer SIX. Die Preisspanne liegt zwischen 57 bis 68 Fr. pro Aktie.
  • Der Betriebsumsatz des Immobilienverwaltungs- und Detailhandelsunternehmens Villars ging im ersten Quartal 2021 rund ein Drittel auf 64,8 Mio. Fr. zurück. Das Unternehmen schüttet für 2020 keine Dividende aus.
  • Wie das Unternehmen gestern nach Börsenschluss kommunizierte, konnte der Bankensoftwarespezialist Temenos im ersten Quartal den Umsatz 8% auf 209,4 Mio. $ steigern. Der Betriebsgewinn auf Stufe Ebit legte 28% auf 56,9 Mio. $ zu. Für 2021 rechnet Temenos mit einem Umsatzwachstum von 8 bis 10%, der Ebit soll 12 bis 14% wachsen.

Ex Dividende

Ex Dividende handeln in der Schweiz heute:

  • Calida (1.60 Fr.)

Kalender

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities

Mit freundlicher Genehmigung von Mirabaud Securities


Dividendenkalender

Quelle: Mirabaud Securities

Quelle: Mirabaud Securities