Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die europäischen Börsen eröffnen freundlich. Rohöl der Sorte Brent notiert über 70 $ pro Fass. Burckhardt Compression steigert Umsatz und Gewinn und erhöht die Dividende.

The Market
Merken
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): –0,2% 🔴
  • Hang Seng (Hongkong): +0,9% 🟢
  • CSI 300 (China): +0,2% 🟢
  • Kospi (Seoul): +0,6% 🟢

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,1% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,1% 🟢
  • S&P 500 (Montag): geschlossen (Memorial Day)
  • Nasdaq 100 (Montag): geschlossen (Memorial Day)

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,3% 🟢
  • Dax (Futures): +0,1% 🟢
  • FTSE 100 (Futures): unverändert

Rohstoffe

  • Gold: 1915 $ je Unze, +0,7% 🟢
  • Silber: 28.35 $ je Unze, +1,1% 🟢
  • Öl (Brent): 79.6 $ je Fass, +1,2% 🟢

Alle Kurse Stand 09:00 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Vorbörse Deutschland von 7:00 bis 8:45 Uhr

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Der Industriekonzern Burckhardt Compression vermochte im Geschäftsjahr 2020/21 den Umsatz um 4,6% auf 658,6 Mio. Fr. zu steigern. Der Bestellungseingang erhöhte sich um 11% auf 676,6 Mio. Fr., während der operative Gewinn auf Stufe EBIT ebenfalls um 11% auf 60,8 Mio. Fr. zulegte. Der Reingewinn nach Minderheiten kletterte um 36% auf 44 Mio. Fr. Das Unternehmen plant, die Dividende um 50 Rappen auf 6,50 Fr. pro Aktie anzuheben.
  • Der Backwarenhersteller Aryzta konnten den Umsatz der fortgeführten Geschäfte – also unter Ausschluss des verkauften nordamerikanischen Geschäftes – im dritten Quartal organisch um 2,6% auf 361,4 Mio. € steigern. Inklusive Nordamerikageschäft beträgt das Wachstum 6,2% auf 621,9 Mio. €. Auf eine Prognose für das Gesamtjahr verzichtet das Unternehmen.
  • Beim Aryzta wird Martin Huber per Anfang August neuer CFO. Er löst Jonathan Solesbury ab.
  • Wegen des Ausbleibens einer Grippewelle und der geringen Mobilität der Schweizer hat der Umsatz der Apotheken-Gruppe Galenica im ersten Quartal 4,6% abgenommen. Zuletzt hat sich das Geschäft dank Covid-Tests und Impfungen jedoch wieder belebt. Für das Geschäftsjahr 2021 prognostiziert Galenica neu ein Wachstum des Umsatzes von 3 bis 5% sowie eine Zunahme des adjustierten Betriebsergebnisses EBIT von 5 bis 8%.
  • Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS übernimmt den französischen Mitbewerber Metair Lab, der Luftprobeentnahmen und Asbesttests anbietet.
  • Der Industriekonzern Oerlikon hat das französische Familienunternehmen Coeurdor, einen Komplettanbieter von metallischen Komponenten für die Luxusgüterbranche, übernommen.
  • Der Pharmakonzern Novartis hat sich eine Kaufoption für das Startup Cellerys gesichert. Das Zürcher Unternehmen entwickelt eine Therapie gegen Multiple Sklerose.
  • Der Lebensversicherer Swiss Life hat sein Aktienrückkaufprogramm im Umfang von 400 Mio. Fr. abgeschlossen.
  • Das Biopharma-Unternehmen Santhera hat mit dem Wirkstoff Vamorolone positive Resultate bei der Behandlung von Muskelschwund bei Kindern erzielt. Im ersten Quartal 2022 will das Unternehmen nun einen Zulassungsantrag bei der US-Gesundheitsbehörde FDA einreichen.
  • Das Biotechnologie-Unternehmen Polyphor meldet erfreuliche Studiendaten für seinen wichtigsten Produktkandidaten, den Proteinblocker Balixafortide. Sein Einsatz habe eine statistisch signifikante Reduktion der SARS-CoV-2-Viruslast in einer Tierstudie gezeigt.
  • Der chinesische Caixin Industrie-Einkaufsmanagerindex ist im Mai auf 52 Punkte geklettert (Vormonat: 51,9 Punkte).
  • Für diverse weitere Länder werden heute die Industrie-Einkaufsmanagerindizes publiziert (Deutschland, Eurozone, Schweiz, USA). In der Schweiz werden der Detailhandelsumsatz und die Q1-BIP-Zahlen veröffentlicht.
  • In Deutschland steht der Detailhandelsumsatz auf dem Programm.
  • In den USA werden die ISM Manufacturing New Orders und ISM Manufacturing Prices Paid erwartet.
  • Heute findet zudem das OPEC-Treffen statt.

Kalender


Dividendenkalender

Quelle: Mirabaud Securities

Quelle: Mirabaud Securities