Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die Börsen in Asien starten uneinheitlich in die Woche. China verstärkt den Druck auf Tech-Konzerne erneut. Die Börsen in Europa eröffnen mit Kursabgaben, Bobst schreibt wieder Gewinn.

The Market
Drucken

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): +1% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): -3,3% 🔴
  • CSI 300 (China): -3,3% 🔴
  • Kospi (Seoul): -0,9% 🔴

USA

  • S&P 500 (Futures): -0,4% 🔴
  • Nasdaq 100 (Futures): -0,1% 🔴
  • S&P 500 (Freitag): +1% 🟢
  • Nasdaq 100 (Freitag): +1,1% 🟢

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): -0,7% 🔴
  • Dax (Futures): -0,5% 🔴
  • FTSE 100 (Futures): -0,5% 🔴

Rohstoffe

  • Gold: 1806 $ je Unze, +0,3% 🟢
  • Silber: 25.28 $ je Unze, +0,6% 🟢
  • Öl (Brent): 73.23 $ je Fass, -0,9% 🔴

Alle Kurse Stand 09:00 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Vorbörse Deutschland von 7:00 bis 8:45 Uhr

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • In China verstärkt sich der regulatorische Druck auf Tech-Konzerne weiter. Die Aktien von Tencent büssen 6,5% ein, Alibaba verliert 4,7%. Ebenso ins Visier der Behörden geraten nun offenbar auch Anbieter im Bereich private Bildung.
  • Bobst steigert den Umsatz im ersten Halbjahr 27% auf knapp 670 Mio. Fr. Besonders robust entwickelt hat sich die Sparte Printing & Converting. Unter dem Strich resultieren gut 5 Mio. Fr. Gewinn, nach einem Verlust von 30 Mio. Fr. in der Vorjahresperiode. Wie Mitte Juni mitgeteilt, erwartet der Hersteller von Verpackungsmaschinen für das Gesamtjahr 1,5 bis 1,6 Mrd. Fr. Umsatz und eine Ebit-Marge von 5 bis 6%.
  • Energiedienst hat im ersten Semester fast 4300 kWh an Strom und Gas abgesetzt, rund 7,5% weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz wuchs 3% auf annähernd 550 Mio. €. Der Gewinn nimmt von rund 8 auf 36. Mio. € zu. Für das Gesamtjahr stellt der Versorger einen Betriebsgewinn auf Stufe Ebit von über 60 Mio. € in Aussicht.
  • Meyer Burger konzentriert die Service-Aktivitäten in Asien in Schanghai und Singapur. Die Standorte in Taiwan, Korea und Malaysia werden aufgehoben. Die Restrukturierungskosten dürften rund 3,5 Mio. Fr. betragen, es fallen Wertberichtungen von 1,1 Mio. Fr. an. In einer separaten Mitteilung kündigt das Unternehmen zudem an, juristische Optionen gegen den Partner Oxford PV zu prüfen, nachdem dieser eine einseitige Beendigung der Kooperation angekündigt hat.
  • Asahi Kasei Pharma, der Vertriebspartner von Basilea in Japan, reicht nach positiven Phase-III-Resultaten ein Zulassungsgesuch für Isavuconazol ein, ein Medikament gegen Hautpilz.
  • Nebag wird wie angekündigt eine Dividende von 40 Rappen je Aktie im Zug einer Kapitalherabsetzung auszahlen. Letztes Jahr war die Ausschüttung 10 Rappen höher.
  • Relief Therapeutics hat über eine Privatplatzierung von zwei institutionellen US-Investoren 15 Mio. Fr. erhalten. Gemäss dem Unternehmen haben die beiden Investoren 71,4 Mio. Relief-Stammaktien zum Preis von 0.21 Fr. pro Titel erworben.
  • Logitech legt die Quartalszahlen am Abend nach Börsenschluss in den USA vor.
  • Was Konjunkturdaten betrifft, steht der Ifo-Index zum Geschäftsklima in Deutschland an.
  • In den USA werden am Nachmittag neue Zahlen zum Häusermarkt veröffentlicht.

Kalender

Quelle: Mirabaud

Quelle: Mirabaud