Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die europäischen Börsen starten mit Schwung in die Woche. In China fällt der Caixin-Industrie-Einkaufsmanagerindex im Juli auf 50,3 Punkte, in der Schweiz erreicht der PMI ein Rekordhoch. Der Förderlogistiker Interroll vermag Umsatz und Gewinn deutlich zu steigern.

The Market
Drucken

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): +1,8% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): +1% 🟢
  • CSI 300 (China): +2,5% 🟢
  • Kospi (Seoul): +0,7% 🟢

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,6% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,6% 🟢
  • S&P 500 (Freitag): –0,5% 🔴
  • Nasdaq 100 (Freitag): –0,6% 🔴

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,6% 🟢
  • Dax (Futures): +0,4% 🟢
  • FTSE 100 (Futures): +0,6% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1808.1 $ je Unze, –0,1% 🔴
  • Silber: 25.5 $ je Unze, +0,2% 🟢
  • Öl (Brent): 74.7 $ je Fass, –1,3% 🔴

Alle Kurse Stand 09:00 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Vorbörse Deutschland von 7:00 bis 8:45 Uhr

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Der Förderlogistiker Interroll vermochte den Umsatz im ersten Halbjahr 2021 auf 272 Mio. Fr. zu steigern (+16.7% zur Vorjahresperiode). Der Auftragseingang erhöhte sich um 60,1% auf 421,6 Mio. Fr., während der Betriebsgewinn auf Stufe Ebit um 39,5% auf 45 Mio. Fr. zulegte (Vj: 32.3 Mio. Fr.). Unter dem Strich resultierte ein Gewinn von 33,4 Mio. Fr. (+40,4%). Für den Rest des Jahres bleibt Interroll insgesamt «vorsichtig optimistisch».
  • Temenos, der Anbieter von Bankensoftware, hat sein diesjähriges Rückkaufprogramm per Ende Juli abgeschlossen. Das Unternehmen hat rund 1,36 Millionen Aktien zu einem mittleren Kurs von 133,9 Franken über die SIX zurückgekauft.
  • In China verliert die Wirtschaft an Dynamik. Der Caixin-Industrie-Einkaufsmanagerindex für den Juli ist auf 50,3 Punkte gesunken (Vormonat: 51,3). Erwartet wurde ein Rückgang auf 51 Zähler.
  • In Japan ist der Industrie-Einkaufsmanagerindex derweil von 52,2 auf 53 geklettert.
  • Heute stehen in diversen weiteren Ländern die Industrie-Einkaufsmanagerindizes auf dem Programm (Eurozone, Schweiz, USA, UK, etc.).
  • In der Schweiz ist der nominale Detailhandelsumsatz im Juni relativ zum Vormonat 3,6% zurückgegangen. Preisbereinigt verringerte sich der Umsatz saisonbereinigt um 3,5%.
  • Der schweizerische Landesindex der Konsumentenpreise sank im Juli im Vergleich zum Vormonat um 0,1%. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung 0,7%.
  • Der Schweizer Industrie-Einkaufsmanagerindex ist im Juli um 4,3 auf 71,1 Zähler und damit auf den höchsten Stand seit Beginn der Erhebung im Januar 1995 geklettert.
  • Deutschland veröffentlicht die Zahlen zum Detailhandelsumsatz.

Kalender

Quelle: Mirabaud

Quelle: Mirabaud