Das Wichtigste am Morgen

Die asiatischen Börsen zeigen ein gemischtes Bild. Der SMI eröffnet im Minus. Die Futures auf US-Börsen tendieren leicht tiefer. Swissquote und Bystronic zeigen starke Halbjahresergebnisse.

The Market
Drucken

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): +0,3% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): +0,1% 🟢
  • CSI 300 (China): -0,5% 🔴
  • Kospi (Seoul): -0,2% 🔴

USA

  • S&P 500 (Futures): unverändert
  • Nasdaq 100 (Futures): -0,1% 🔴
  • S&P 500 (Donnerstag): +0,6% 🟢
  • Nasdaq 100 (Donnerstag): +0,7% 🟢

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,1% 🟢
  • Dax (Futures): +0,2% 🟢
  • FTSE 100 (Futures): +0,1% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1800.70 $ je Unze, -0,2% 🔴
  • Silber: 25.21 $ je Unze, -0,3% 🔴
  • Öl (Brent): 71.79 $ je Fass, +0,7% 🟢

Alle Kurse Stand 08:55 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Vorbörse Deutschland von 7:00 bis 8:45 Uhr

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Swissquote steigerte den Ertrag im ersten Halbjahr 64,5% auf 264,4 Mio. Fr. Der Vorsteuergewinn legte 130% auf 134,6 Mio. Fr. zu. In der sechsmonatigen Berichtsperiode wurden knapp 50’000 neue Kundenkonten eröffnet; der Netto-Neugeldzufluss betrug 4,9 Mrd. Fr., womit die Kundenvermögen zur Jahresmitte 50,2 Mrd. Fr. erreicht haben. Für das Gesamtjahr strebt Swissquote nun einen Nettoertrag von 465 Mio. Fr. (zuvor: 365 Mio.) und einen Vorsteuergewinn von 210 Mio. Fr. (zuvor: 130 Mio.) an.
  • Bystronic hat die Transformation mit dem Verkauf der Geschäftsbereiche FoamPartner und Mammut abgeschlossen. Der fortgeführte Geschäftsbereich Bystronic verzeichnete im ersten Halbjahr einen Umsatz von 440,7 Mio. Fr. und lag damit zu konstanten Wechselkursen um 19,2% über dem Vorjahreszeitraum. Der Auftragseingang belief sich auf 549,5 Mio. Fr., entsprechend einer währungsbereinigten Steigerung von 62,8%. Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebit nahm um 30% auf 30,3 Mio. Fr. zu, mit einer Ebit-Marge von 6,9%. Aus den Veräusserungen der nicht fortgeführten Geschäftsbereiche resultierte ein Geldzufluss von 322,7 Mio. Fr. Für das Gesamtjahr strebt das Management für den fortgeführten Geschäftsbereich ein Umsatzwachstum von rund 15% bei einer Ebit-Marge von 8 bis 9% an.
  • Coltene steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr um 38% auf 143,5 Mio. Fr. und übertraf damit den Wert von 2019. Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebit erreichte auf 26 Mio. Fr., verglichen mit 2,6 Mio. im Vorjahr und 12,8 Mio. in der Halbjahresperiode 2019. Die Ebit-Marge stieg auf 18,1% nach 2,5% im Vorjahr und 9,4% vor zwei Jahren. Der Gewinn beträgt 18,2 Mio. Fr. Für das Gesamtjahr wird weiterhin ein Umsatz im Bereich von 270 bis 280 Mio. Fr. angestrebt, organisch 5 bis 8% mehr als 2019. Die Ebit-Marge soll über 15% liegen.
  • Orell Füssli erzielte im ersten Halbjahr einen Erlös von 97,3 Mio. Fr. (Vorjahr 104,1 Mio.) was einem Rückgang von 6,5% gegenüber der Vergleichsperiode entspricht. Ausschlaggebend war das tiefere Geschäftsvolumen in der Division Sicherheitsdruck. Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebit belief sich auf 6,4 Mio. Fr. (Vorjahr CHF 6,7 Mio.). Der Gewinn sank von 8 Mio. Fr. in der Vorjahresperiode auf 5,7 Mio. Fr. Orell Füssli erwartet für das Geschäftsjahr 2021 weiterhin einen Erlös leicht unter 2020 (218,6 Mio. Fr.) und eine Ebit-Marge im mittleren einstelligen Prozent Bereich.
  • Blackstone Resources hat eine weitere Finanzierung von 40 Mio. € für den Ausbau der Batterieproduktion durch ihre deutsche Tochtergesellschaft erhalten.

Kalender

Quelle: Mirabaud

Quelle: Mirabaud