Das Wichtigste am Morgen

Nach den starken US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag erwarten die Märkte eine Drosselung der Fed-Geldpolitik. Die Futures für die USA sinken leicht. Gold und Silber erleiden in Asien Verluste. Die Schweizer Börse handelt mit Gewinn.

The Market
Drucken

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): geschlossen (Feiertag)
  • Hang Seng (Hongkong): +0,4% 🟢
  • CSI 300 (China): +1,3% 🟢
  • Kospi (Seoul): -0,3% 🔴

USA

  • S&P 500 (Futures): -0,2% 🔴
  • Nasdaq 100 (Futures): -0,1% 🔴
  • S&P 500 (Freitag): +0,2% 🟢
  • Nasdaq 100 (Freitag): -0,4% 🔴

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): -0,1% 🔴

Rohstoffe

  • Gold: 1747 $ je Unze, -0,9% 🔴
  • Silber: 23,94 $ je Unze, -1,7% 🔴
  • Öl (Brent): 68.90 $ je Fass, -2,1% 🔴

Alle Kurse Stand 09:15 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Nach den starken US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag standen heute Montag in Asien die Preise von Gold und Silber unter heftigem Druck. Der Goldpreis sank zeitweise um 4%, Silber büsste in der Spitze 7% ein.
  • Chinas Importe stiegen im Juli im Jahresvergleich um 28,1%, die Exporte legten 19,3% zu. Beide Werte lagen leicht unter den Markterwartungen.
  • Der Index der Konsumentenpreise in China stieg im Juli im Jahresvergleich um 1%, der Index der Produzentenpreise erhöhte sich um 9%. Beide werte lagen leicht über den Markterwartungen.
  • Das von Präsident Biden vorgeschlagene, 550 Mrd. $ schwere Infrastruktur-Investitionsprogramm hat eine wichtige prozedurale Hürde im Senat passiert. Das Paket könnte bereits heute Montag in der kleinen Kongresskammer zur Abstimmung kommen.
  • Roche meldet erfreuliche Resultate aus einer klinischen Phase-III-Studie mit einer Kombination von Polivy und Rituxan zur Behandlung einer bestimmten Form von Lymphkrebs.
  • Der Bauchemiekonzern Sika übernimmt den mexikanischen Mörtelhersteller Bexel Internacional mit einem Jahresumsatz von 35 Mio. Fr.
  • Das Biotechunternehmen Molecular Partners erleidet mit seinem Wirkstoffkandidaten Abicipar Pegol einen Rückschlag. Der Partner AbbVie hat den Lizenz- und Kooperationsvertrag gekündigt. Bei der Partnerschaft ging es um die Entwicklung von Abicipar Pegol zur Behandlung der Augenkrankheiten der neovaskulären altersbedingten Makuladegeneration (nAMD) und des diabetischen Makulaödems (DME). Gründe für den Ausstieg von AbbVie wurden keine genannt.
  • Relief Therapeutics und sein Partner Acer Therapeutics haben bei der US-Arzneimittelbehörde FDA einen Zulassungsantrag für das Medikament Acer-001 gegen Harnstoffzyklusstörungen eingereicht.

Kalender

Quelle: Mirabaud

Quelle: Mirabaud