Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die Börsen in Asien tendieren im Vorfeld der US-Inflationszahlen uneinheitlich. Europa eröffnet freundlich. Dätwyler und Swiss Steel verdienen deutlich mehr.

The Market
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): +0,7% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): +0,2% 🟢
  • CSI 300 (China): -0,6% 🔴
  • Kospi (Seoul): -0,7% 🔴

USA

  • S&P 500 (Futures): -0,1% 🔴
  • Nasdaq 100 (Futures): -0,1% 🔴
  • S&P 500 (Dienstag): +0,1% 🟢
  • Nasdaq 100 (Dienstag): -0,5% 🔴

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,2%
  • Dax (Futures): +0,1% 🟢
  • FTSE 100 (Futures): +0,3% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1732 $ je Unze, +0,2% 🟢
  • Silber: 23.37 $ je Unze, +0,1% 🟢
  • Öl (Brent): 71.10 $ je Fass, +0,7% 🟢

Alle Kurse Stand 09:00 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Dätwyler steigert der vergleichbaren Umsatz im ersten Halbjahr 21% auf 590 Mio. Fr. Der adjustierte Ebit schnellt 53,3% auf 98,9 Mio. Fr. nach oben, der Reingewinn steigt über 70% auf 74,5 Mio. Damit wurden die Erwartungen der Analysten auf allen Ebenen deutlich übertroffen. Fürs Gesamtjahr wird neu ein Umsatz von über 1,15 Mrd. Fr. und eine Ebit-Marge von mehr als 16% erwartet. Bisher lautete die Guidance beim Umsatz auf über 1,1 Mrd. und bei der Marge auf über 15%.
  • Swiss Steel steigert den Absatz im zweiten Quartal 72,1% auf 518 Kilotonnen. Der Umsatz steigt 79% auf 839,1 Mio. €. Der bereinigte Ebitda beträgt 65,4 Mio. €, nach einem Minus von 45,8 Mio. im Vorjahr. Unter dem Strich verbleibt ein Gewinn von 30,4 Mio. €, nach einem Verlust von 159,1 Mio. Der Auftragsbestand liegt mit 650 Kilotonnen 113,8% über dem zweiten Quartal 2020. Fürs Gesamtjahr erwartet das Unternehmen einen bereinigten Ebitda zwischen 150 und 180 Mio. €. Zudem gibt der Stahlhersteller bekannt, dass Vize-Verwaltungsratspräsident Jörg Walther aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung zurücktritt.
  • VZ Holding erwirtschaftet im ersten Halbjahr einen um 17,5% höheren Betriebsertrag von 187,8 Mio. Fr. Der Reingewinn klettert 21,3% auf 68,4 Mio. Fr. Im zweiten Semester dürfte das Wachstum in etwa ähnlich ausfallen wie im ersten Halbjahr. Damit sollte auch die Dividende erneut steigen.
  • Elma Electronics erzielt im ersten Halbjahr ein Umsatzplus von 9,5% auf 74,8 Mio. Fr. Der Reingewinn beläuft sich auf 2,3 Mio. Fr., nach 0,8 Mio. im Vorjahr. Auf eine Prognose fürs Gesamtjahr verzichtet das Unternehmen.
  • Kuros Biosciences erzielt im ersten Halbjahr einen Umsatz von 9,1 Mio. Fr., wobei 5,5 Mio. aus einer Meilensteinzahlung stammen. Der Nettoverlust beträgt 0,1 Mio. Fr. Der Cashbestand blieb mit 29,4 Mio. Fr. annähernd stabil, Ende 2020 belief er sich auf 29,8 Mio.
  • Die Beteiligungsgesellschaft Alpine Select erzielt im ersten Halbjahr einen konsolidierten Halbjahresgewinn von rund 11,5 Mio. Fr., nach einem Verlust von 9,7 Mio. im Vorjahr.
  • Der Flughafen Zürich präsentiert die Verkehrszahlen für Juli.
  • In den USA und Deutschland erscheinen die Konsumentenpreise.

Kalender

Quelle: Mirabaud

Quelle: Mirabaud