Das Wichtigste am Morgen

Die Börsen in Asien starten mit leichten Gewinnen in die neue Woche, die Schweizer Börse handelt ebenfalls leicht fester. Die Futures für die USA lassen Gewinne erwarten. Der Ölpreis steigt auf den höchsten Stand seit drei Jahren.

The Market
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): unverändert
  • Hang Seng (Hongkong): +0,1% 🟢
  • CSI 300 (China): +0,5% 🟢
  • Kospi (Seoul): +0,3% 🟢

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,4% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,3% 🟢
  • S&P 500 (Freitag): +0,2% 🟢
  • Nasdaq 100 (Freitag): unverändert

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,5% 🟢
  • Dax (Futures): +0,5% 🟢
  • FTSE 100 (Futures): +0,6% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1758 $ je Unze, +0,5% 🟢
  • Silber: 22.65 $ je Unze, +1% 🟢
  • Öl (Brent): 78.10 $ je Fass, +1,4% 🟢

Alle Kurse Stand 09:10 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Bei den Bundestagswahlen in Deutschland hat die SPD gemäss Hochrechnungen der ARD 25,7% der Stimmen gewonnen, die Union erreichte 24,1%. Die Grünen kommen auf 14,8%, die FDP erhielt 11,5% der Stimmen.
  • Angebotsknappheiten am Markt für Rohöl lassen die Preise steigen: Der Preis für ein Fass der Sorte Brent steigt auf über 78 $ und damit auf den höchsten Stand seit drei Jahren. Der Preis für ein Fass der Sorte WTI steigt über 75 $.
  • Der Verwaltungsratspräsident der Credit Suisse, Antonio Horta-Osorio, hat Spekulationen über einen Wechsel an der Spitze der Grossbank zurückgewiesen. Er wolle Konzernchef Thomas Gottstein nicht auswechseln, sagte Horta-Osorio in einem Interview mit dem «SonntagsBlick».
  • Für die UBS wird heute Montag das zweitinstanzliche Urteil im Steuerstreit mit Frankreich erwartet.
  • Evolva hat 40 Mio. neue Aktien aus dem genehmigten Kapital ausgegeben. Mit diesen kann das Biopharma-Unternehmen künftige Lieferverpflichtungen aus einem früher abgeschlossenen Wandeldarlehensvertrag mit der Investmentgesellschaft Nice & Green erfüllen.
  • Santhera hat eine weitere Platzierung von 2,7 Mio. neuen Aktien vorgenommen. Aus der mehrstufigen Kapitalerhöhung sind dem Biotechunternehmen damit brutto 20,2 Mio. Fr. zugeflossen.
  • Die Engpässe im globalen Frachtverkehr werden nach Einschätzung von Kühne+Nagel noch weit bis in das nächste Jahr andauern. Mindestens bis zum chinesischen Neujahrsfest Anfang Februar könne sich das Risiko verstopfter Häfen und Terminals noch erhöhen, sagte K+N-CEO Detlef Trefzger in einem Interview mit dem «Spiegel».
  • Das Vifor-Gemeinschaftsunternehmen Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma hat in Japan eine Zulassung erhalten: Das japanische Ministry of Health and Labor Welfare (MHLW) habe dem Partner Kissei Pharmaceutical grünes Licht für die Markteinführung von Tavneos gegeben, einem Mittel zur Behandlung einer bestimmten Form von Gefässentzündungen.
  • Swiss Prime Site Solutions arbeitet nach dem Erhalt einer Fonds-Lizenz durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht Finma mit einem ersten Immobilienfonds am Markteintritt. Daher wurde ein Fondsleitungs- und Fondsmanagement-Team aufgebaut. Maximilian Hoffmann werde ab 1. Oktober 2021 die Position als CIO Fonds übernehmen.
  • Das indonesische, an der Schweizer Börse kotierte Unternehmen Achiko hat im ersten Halbjahr auf Stufe Ebitda einen Verlust von 4,6 Mio. $ erlitten, nach einem Minus von 5 Mio. $ im Vorjahr. Im vierten Quartal will Achiko mit dem Verkauf des Covid-19-Diagnostikums beginnen.

Kalender

Quelle: Mirabaud

Quelle: Mirabaud