Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Inflationssorgen und steigende Zinsen belasten die Börsen in Asien und Europa. Auch in den USA werden Abgaben erwartet. Silchester erhöht ihren Anteil an Adecco. Swisscom muss den Ausbau ihres Glasfasernetzes vorerst stoppen.

The Market
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): –1,1% 🔴
  • Hang Seng (Hongkong): -0,5% 🔴
  • CSI 300 (China): feiertagsbedingt geschlossen
  • Kospi (Seoul): –1,8% 🔴

USA

  • S&P 500 (Futures): -0,7% 🔴
  • Nasdaq 100 (Futures): -0,8% 🔴
  • S&P 500 (Dienstag): +1,1% 🟢
  • Nasdaq 100 (Dienstag): +1,4% 🟢

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): -1,1% 🔴
  • Dax (Futures): -1,1% 🔴
  • FTSE 100 (Futures): -1% 🔴

Rohstoffe

  • Gold: 1749 $ je Unze, -0,6% 🔴
  • Silber: 22.42 $ je Unze, -1% 🔴
  • Öl (Brent): 83.19 $ je Fass, +0,8% 🟢

Alle Kurse Stand 09:05 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Swisscom muss den Ausbau ihres Glasfasernetzes mit dem Einfaser-Modell vorerst stoppen. Das Bundesverwaltungsgericht hat die von der Wettbewerbskommission angeordneten vorsorglichen Massnahmen bestätigt. Swisscom will das weitere Vorgehen prüfen.
  • Silchester International hat ihren Anteil an Adecco auf 5,01% erhöht und damit die meldepflichtige Schwelle überschritten. Zuvor hielt die Londoner Investmentgesellschaft 4,95%.
  • Die Basler Uhrenmesse «Baselworld» verliert mit der japanischen Marke Grand Seiko und dem Schweizer Hersteller Oris weitere Aussteller an die Genfer Konkurrenzveranstaltung «Watches and Wonders».
  • Swiss Steel führt eine ausserordentliche Generalversammlung wegen der Wahl neuer VR-Mitglieder durch.
  • Cicor hält den Kapitalmarkttag ab.
  • In der Eurozone erscheinen die Zahlen zum Detailhandelsumsatz.
  • In Deutschland wird der Bestellungseingang der Industrie veröffentlicht.
  • Das Kof senkt die Wachstumserwartung für das Schweizer Bruttoinlandprodukt im laufenden Jahr von 4 auf 3,2%.

Kalender

Quelle: Mirabaud

Quelle: Mirabaud