Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die europäischen Aktienmärkte eröffnen freundlich. Swiss Life gibt am Investorentag neue strategische Ziele vor.

The Market
Drucken
Teilen

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): +0,7% 🟢
  • Hang Seng (Hongkong): +0,2% 🟢
  • CSI 300 (China): -0,4% 🔴
  • Kospi (Seoul): -0,5% 🔴

USA

  • S&P 500 (Mittwoch): +0,2% 🟢
  • Nasdaq 100 (Mittwoch): +0,4% 🟢
  • In New York sind die Märkte heute feiertagsbedingt geschlossen (Thanksgiving).

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,5% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1793.39 $ je Unze, +0,3% 🟢
  • Silber: 23.66 $ je Unze, +0,5% 🟢
  • Öl (Brent): 82.15 $ je Fass, -0,1% 🔴

Alle Kurse Stand 09:00 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Swiss Life gibt im Rahmen des Capital Markets Day die strategischen Ziele für 2022 bis 2024 bekannt. Der Assekuranzkonzern will in den nächsten drei Jahren 10 bis 12% Eigenkapitalrendite erwirtschaften, das aktuelle Ziel beträgt 8 bis 10%. Bei der Ausschüttungspolitik sollen über 60% des Gewinns ausgezahlt werden, nachdem es bisher 50 bis 60% waren. Zudem wird ein Aktienrückkaufprogramm von 1 Mrd. Fr. lanciert.
  • Calida hält ebenfalls einen Investorentag ab. Für 2021 rechnet der Wäschehersteller mit 15% Umsatzwachstum auf 285 Mio. Fr. Die Ebit-Marge dürfte sich auf rund 8% belaufen. Die finanziellen Ziele bis 2026 sehen eine Verdopplung des jährlichen organischen Wachstums auf 4 bis 6% sowie eine Ebit-Marge von 10% vor. Künftig soll mindestens die Hälfte des bereinigten Free Cashflows an die Aktionäre ausgeschüttet werden, bei einer kontinuierlich steigenden Dividende.
  • Carlo Gavazzi meldet für das erste Semester im Geschäftsjahr 2021/22 einen Umsatzzuwachs von 34% auf 93 Mio. Fr. Der Auftragseingang beträgt 121 Mio. Fr., was einer Zunahme von 76% gegenüber der Vorjahresperiode entspricht. Der Gewinn steigt von 3,1 auf 11,2 Mio. Fr. Der Hersteller von elektronischen Komponenten gibt keinen konkreten Ausblick für das zweite Halbjahr ab, zumal er die Auswirkungen der globalen Lieferengpässe auf sein Geschäft schwer abschätzen kann.
  • Die Zentralbank von Südkorea hebt den Leitzins erwartungsgemäss 25 Basispunkte auf 1% an.
  • Die EZB veröffentlicht die Monetary Policy Meeting Accounts (Eurozone).
  • Aus dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll der US-Notenbank geht hervor, dass sich angesichts der hohen Inflation zusehends mehr Mitglieder im Vorsitz für eine raschere Drosselung der Wertschriftenkäufe (Tapering) aussprechen.