Das Wichtigste am Morgen

Die Börsen in Asien handeln uneinheitlich. Der SMI eröffnet leicht stärker. Die Futures auf die US-Märkte tendieren höher. Sika legt Rekordergebnis vor.

The Market
Drucken

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): -0,4% 🔴
  • Hang Seng (Hongkong): –1,8% 🔴
  • CSI 300 (China): +0,5% 🟢
  • Kospi (Seoul): unverändert

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,6% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,6% 🟢
  • S&P 500 (Donnerstag): –2,1% 🔴
  • Nasdaq 100 (Donnerstag): -3% 🔴

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,1% 🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1891.81 $ je Unze, -0,4% 🔴
  • Silber: 23.97 $ je Unze, +0,2% 🟢
  • Öl (Brent): 92.21 $ je Fass, -0,8% 🔴

Alle Kurse Stand 09:00 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Sika steigerte 2021 den Umsatz wie vorab angekündigt um 17,5% auf 9,25 Mrd. Fr. Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebit kletterte um 23,1% auf 1,39 Mrd. Fr. Die Marge legte um 60 Basispunkte auf 15% zu. Der Gewinn erhöhte sich um 27,1% auf 1,05 Mrd. Fr. Die Dividende wird um 40 Rappen auf 2.90 Fr. pro Aktie angehoben. Für 2022 soll der Umsatz in Lokalwährungen mehr als 10% steigen, der Betriebsgewinn soll überproportional zulegen. 
  • Dätwyler erhöhte 2021 den Umsatz aus dem fortgeführten Geschäft währungsbereinigt um 15% auf 947,6 Mio. Fr. Dank dem Gewinn von 58,4 Mio. Fr. aus dem Verkauf des Onlinedistributors Reichelt stieg der Betriebsgewinn auf Stufe Ebit auf 234,2 Mio. Fr. Bereinigt lag der operative Gewinn bei 160,4 Mio. Fr., gut 23% über dem Vergleichswert des Vorjahres. Die Marge stieg um 110 Basispunkte auf 16,9%. Die Dividende wird auf 4.20 Fr. je Inhaberaktie erhöht. Für 2022 strebt Dätwyler bei der Ebit-Marge trotz Kostensteige­rungen für Rohmaterialien den unteren Wert des mittelfristigen Zielbands von 18% bis 21% an. Das Umsatzwachstum sollte den oberen Wert des Zielbands von 6% bis 10% übertreffen.
  • Sulzer steigerte 2021 den Umsatz der fortgeführten Geschäfte um 6,3% auf 3,16 Mrd. Fr. Der operativen Gewinn auf Stufe Ebita stieg um 15% auf 293,3 Mio. Fr. Die Marge weitete sich um 70 Basispunkte auf 9,3% aus. Der Gewinn verdoppelte sich auf 140,7 Mio. Fr., wobei das Vorjahr durch Sonderkosten belastet war. Die Dividende wird nach der Abspaltung von Medmix um 50 Rappen auf 3.50 Fr. je Aktie nach unten angepasst. Für das laufende Jahr erwartet das Management eine währungsbereinigte Zunahme des Bestellungseingangs zwischen 3 und 5%, ein Umsatzwachstum von 2 bis 4% sowie eine Ebita-Marge von knapp 10%.
  • Novartis bringt über die Generikasparte Sandoz in 19 europäischen Ländern ein generisches Lenalidomid auf den Markt. Es sei gemäss jüngster ESMO-Leitlinien für die Behandlung verschiedener hämato-onkologischer Erkrankungen zugelassen.
  • Santhera bezahlt die Wandelanleihe 2017/22 zurück. Dies reduziert die Verschuldung über Wandelanleihen um 15,2 Mio. Fr. und senkt die jährlichen Finanzierungskosten um 0,8 Mio. Fr. 

Agenda Börse Schweiz

Quelle: Mirabaud Securities

Quelle: Mirabaud Securities