Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die Aktienmärkte in Asien tendieren mehrheitlich schwächer. Europa und die Schweiz eröffnen mit Gewinn, die Futures in New York steigen. CS verliert Prozess auf den Bermudas. Helvetia erhöht Dividende, Meyer Burger enttäuscht.

The Market
Drucken

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): +0,3%🟢
  • Hang Seng (Hongkong): -0,9%🔴
  • CSI 300 (China): -0,6%🔴
  • Kospi (Seoul): -0,2%🔴

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,3%🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,4%🟢
  • S&P 500 (Mittwoch): -1,2%🔴
  • Nasdaq 100 (Mittwoch): -1,4%🔴

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): +0,6%🟢

Rohstoffe

  • Gold: 1945.70 $ je Unze, +0,2%🟢
  • Silber: 25.20 $ je Unze, unverändert
  • Öl (Brent): 120.89 $ je Fass, -0,6%🔴

Alle Kurse Stand 09:05 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Credit Suisse meldet, dass ein Gericht auf den Bermudas in Kürze ein negatives Urteil gegen eine lokale Versicherungstochter veröffentlichen wird, das möglicherweise über 500 Mio. $ betragen könnte. Die Grossbank hat bereits Rückstellungen getätigt. Nun wird überprüft, ob beim Ergebnis zum ersten Quartal weitere Rückstellungen vorgenommen werden müssen.
  • Helvetia steigert das Geschäftsvolumen im Jahr 2021 auf über 11,2 Mrd. Fr., was einem Zuwachs von 15,5% entspricht. Treiber sind das organische Wachstum im Nicht-Lebengeschäft und die anlagegebundenen Produkte im Lebengeschäft. Der Gewinn wächst von 282 auf 520 Mio. Die Dividende wird 10% auf 5.50 Fr. je Aktie erhöht.
  • Zur Rose hat den Umsatz im letzten Jahr 15,5% auf gut 2 Mrd. Fr. gesteigert. Die Anzahl aktiver Kunden nahm im Vergleich zum Vorjahr gut 18% auf 12.4 Mio. zu. Höhere Kosten und Aufwendungen im Zusammenhang mit Akquisitionen und Restrukturierungen belasten das Resultat. Auf Stufe Ebitda resultieren knapp 143 Mio. Verlust. Die Zahlen sind schlechter als erwartet. Für 2022 wird ein operativer Verlust von 75 bis 95 Mio. erwartet. Der Break-Even beim Ebitda soll wegen der Verzögerungen beim E-Rezept in Deutschland erst 2024 gelingen.
  • Meyer Burger weist im «Transformationsjahr 2021» einen negativen Ebitda von fast 73 Mio. Fr. aus. Unter dem Strich resultieren rund 100 Mio. Verlust. Der Bestand an flüssigen Mitteln belief sich per Ende Jahr auf gut 231 Mio. Da die Expansion schneller als bisher geplant erfolgen soll, überarbeitet das Photovoltaik-Unternehmen die zuvor veröffentlichte Prognose. Ein Update wird spätestens bei der Publikation des Halbjahresergebnisses im August 2022 bekanntgegeben.
  • Cham Group hat im letzten Jahr einen Gewinn von 16,2 Mio. Fr. erzielt. Die Dividende bleibt unverändert auf 6 Fr. pro Aktie. Der Fokus im laufenden Geschäftsjahr liegt auf der Arealentwicklung der Papieri, wo die erste Bauetappe im Rohbau fertiggestellt wurde
  • Novartis erhält die FDA-Zulassung für Prostatakrebs-Medikament Pluvicto.
  • Beim Flughafen Zürich tritt der langjährige VR-Präsident Andreas Schmid an der Generalversammlung 2023 nicht mehr zur Wiederwahl an. Als Nachfolger vorgeschlagen wird Josef Felder, der frühere CEO der Flughafen Zürich AG und langjährige Verwaltungsrat.
  • Alcon schlägt Raquel Bono für den Verwaltungsrat vor. Bono hat lange Erfahrung in der Chirurgie und war unter anderem im Medical Corps der amerikanischen Navy tätig. Seit November 2020 arbeitet sie bei der Kreuzfahrtgesellschaft Viking als Chief Health Officer.
  • Comet gewinnt ein Gerichtsverfahren gegen XP Power wegen Verletzung von Geschäftsgeheimnissen.
  • Die Finma hält die Notfallpläne von PostFinance, Raiffeisen und ZKB für nicht umsetzbar.
  • ABB und Givaudan halten die ordentliche Generalversammlung ab.
  • Die Schweizerische Nationalbank belässt den Leitzins unverändert auf –0,75%. Die SNB erhöht ihre bedingte Inflationsprognose für 2022 auf 2,1% angehoben, nachdem sie im Dezember noch von 1% ausgegangen war.
  • In den USA folgt am Nachmittag der Manufacturing Activity Index der Fed-Distriktnotenbank Kansas City.
  • Zudem werden der Bestellungseingang für langlebige Güter und die Leistungsbilanz zur US-Wirtschaft veröffentlicht.

Ex Dividende:

  • Schindler (4 Fr.)
  • Bell (7 Fr.)
  • Bellevue (2.70 Fr.)

Agenda Börse Schweiz

Quelle: Mirabaud Securities

Quelle: Mirabaud Securities