Hinter der Headline

Das Wichtigste am Morgen

Die europäischen Börsen eröffnen leichter. Credit Suisse schreibt Verlust und wechselt mehrere Geschäftsleitungsmitglieder aus. Clariant kann immer noch keinen geprüften Abschluss vorlegen.

The Market
Drucken

Märkte heute

Asien/Pazifik

  • Nikkei 225 (Tokio): -1,2% 🔴
  • Hang Seng (Hongkong): +0,3% 🟢
  • CSI 300 (China): +2,9% 🟢
  • Kospi (Seoul): -1,1% 🔴

USA

  • S&P 500 (Futures): +0,5% 🟢
  • Nasdaq 100 (Futures): +0,5% 🟢
  • S&P 500 (Dienstag): -2,8% 🔴
  • Nasdaq 100 (Dienstag): -3,9% 🔴

Europa

  • Euro Stoxx 50 (Futures): unverändert

Rohstoffe

  • Gold: 1898.74 $ je Unze, -0,4% 🔴
  • Silber: 23.50 $ je Unze, +0,1% 🟢
  • Öl (Brent): 105.94 $ je Fass, +0,9% 🟢

Alle Kurse Stand 09:05 Uhr MEZ

Alle vorbörslichen Kurse der Schweizer Börse finden Sie hier 📈

Alle vorbörslichen Kurse der Deutschen Börse finden Sie hier 📈


Die wichtigsten Nachrichten des Tages

  • Credit Suisse schreibt im ersten Quartal einen Reinverlust von 273 Mio. Fr. Treiber sind Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten von 703 Mio. sowie Belastungen wegen des Ukraine-Kriegs von 206 Mio. Fr. Der Nettoertrag bricht gegenüber Vorjahr 42% auf 4,4 Mrd. Fr. ein, der Nettoneugeldzufluss verlangsamt sich von 28,4 Mrd. im Vorjahresquartal auf 7,9 Mrd. Fr.
  • Ausserdem gibt Credit Suisse bekannt, dass CFO David Mathers und Rechtschef Romeo Cerutti die Bank verlassen. Zudem gibt Helman Sitohang, Leiter der Region Asien-Pazifik, seine Funktion ab. Nachfolger von Cerutti wird der ehemalige UBS-Chefjurist Markus Diethelm, auf Sitohang folgt Edwin Low. Ein neuer CFO ist noch nicht bestimmt.
  • Ems-Chemie steigert den Umsatz im ersten Quartal 12,7% auf 638 Mio. Fr. Organisch beträgt das Plus 15%. Gewinnzahlen gibt das Unternehmen zum ersten Quartal nicht bekannt. Für das Gesamtjahr rechnet der Spezialchemiekonzern mit einem Nettoumsatz und einem Ebit leicht über dem Vorjahr.
  • Clariant kann noch immer keinen geprüften Jahresabschluss 2021 vorlegen. Die Untersuchung sei zwar abgeschlossen, es seien aber auch Anpassungen für 2020 nötig. Nach ungeprüften Zahlen ist der Umsatz 2021 um 13% auf 4,37 Mrd. Fr. gestiegen. Die Ebitda-Marge aus fortgeführten Aktivitäten wird bei 16,2% erwartet, was der bisherigen Guidance entspricht. Die geprüften Ergebnisse für 2021 sowie die angepassten für 2020 sollen spätestens am 30. Mai veröffentlicht werden, die Generalversammlung ist für spätestens 30. Juni geplant. Finanzchef Stephan Lynen wird durch Bill Collins ersetzt.
  • Temenos kann in der Non-IFRS-Betrachtung, wo unter anderem Kosten für aktienbasierte Vergütungsprogramme herausgerechnet werden, den Umsatz rund 5% auf 220,7 Mio. $ steigern. Der Ebit steigt 4% auf 59,3 Mio. $. Je Aktie resultiert ein Gewinn von 0.63 $. Analysten hatten mit 0.66 $ gerechnet. Für das Gesamtjahr soll der Ebit 9 bis 11% zunehmen.
  • Ypsomed entwickelt mit dem US-Unternehmen Abbott und der britischen CamDiab ein Closed-Loop-System zur automatisierten Insulinabgabe.
  • Die Industriegruppe Cicor schliesst die im Januar angekündigte Übernahme der Dresdner Firma SMT Elektronik heute Mittwoch ab.
  • Das Biotechnologie-Unternehmen Molecular Partners und Amgen haben ihre Zusammenarbeit zur Entwicklung und Vermarktung des Krebswirkstoffs MP0310 für beendet erklärt. Molecular wird die Phase-1-Studie zum Wirkstoff weiterführen.
  • Das Biotechunternehmen Kuros hat seinen Umsatz mit Medizinprodukten im ersten Quartal mehr als verdoppelt.
  • Basilea hat sich über ein Lizenzabkommen mit dem US-Unternehmen Fox Chase Chemical Diversity Center den Zugang zu einem neuartigen Antipilz-Programm gesichert.
  • Die Relief-Tochter APR hat vom US-Patentamt die Zulassung für eine bestimmte Aminosäureformulierung erhalten.
  • Die auf Sportmarken spezialisierte Beteiligungsgesellschaft Airesis verzeichnet 2021 eine Umsatzzunahme von 41% auf 143,9 Mio. Fr. Der Verlust konnte von 23,4 Mio. auf 10,6 Mio. Fr. reduziert werden.
  • Peach Property will den Aktionären an der ordentlichen Generalversammlung vom 20. Mai eine Kapitalerhöhung aus Kapitaleinlagereserven beantragen. Dazu soll der Nennwert der Aktie von 1 auf 30 Fr. angehoben werden.
  • Alcon, Bachem, Mikron, SFS und Walliser KB führen die Generalversammlung durch.
  • In Deutschland erscheint das Gfk-Konsumentenvertrauen.
  • In der Schweiz wird die ZEW-Umfrage publiziert.


Agenda Börse Schweiz

Quelle: Mirabaud Securities

Quelle: Mirabaud Securities