Ruedi Keller

Drucken
Teilen

Ruedi Keller, Mitgründer und Redaktor, ist seit 15 Jahren Wirtschaftsjournalist. Von 2013 bis 2018 war er bei «Finanz und Wirtschaft» verantwortlich für Grossbanken und Spezialsituationen am Kapitalmarkt. Nach Abschluss des Studiums der Geschichte, Politologie und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Zürich schrieb Ruedi als freier Journalist für verschiedene Publikationen. Während sechs Jahren verantwortete er für englische Nachrichtenagentur «Mergermarket» die Berichterstattung zu Schweizer Kapitalmarkttransaktionen. Seine Spezialgebiete sind Börsengänge (IPO), Fusionen und Übernahmen sowie Vorstösse aktivistischer Aktionäre.

Zuletzt von Ruedi Keller erschienen

Analyse

Was Corona für Bankaktien bedeutet

Ein Drittel weniger Wert innerhalb eines Monats: Europäische Bankaktien sind nun tiefer bewertet als zur Zeit der Finanzkrise. Ertragseinbussen infolge einer Ausbreitung des Coronavirus sind weitgehend eingepreist. Doch es gibt darüber hinausgehende Risiken.
Ruedi Keller
Das Interview

«Die Cloud bringt einen Paradigmenwechsel»

Gustavo Möller-Hergt, Präsident und CEO von Also, erklärt, welchen Nutzen der Grosshändler aus der Cloud zieht, und sagt, warum er dem Verkauf von Hardware trotzdem treu bleiben will: «Mein Interesse gilt der absoluten Gewinnkraft.»
Ruedi Keller
Im Fokus

Metall Zug ist unterbewertet

Vor einem Jahr hat der Mischkonzern entschieden, seinen Beteiligungen mehr Freiheit zu geben. Dem Beispiel wird auch der dominierende Aktionär und langjährige Patron Folge leisten: «Heinz Buhofer wird alles loslassen», sagt Verwaltungsratspräsident Martin Wipfli.
Ruedi Keller
Im Fokus

Die besten Schweizer Dividendenzahler

In der diesjährigen Dividendensaison schütten SPI-Unternehmen mehr als 50 Mrd. Fr. an ihre Aktionäre aus. The Market gibt einen Überblick, wo die höchsten Renditen winken.
Ruedi Keller
Im Fokus

GAM hat nur noch eine Chance

Der darbende Asset-Manager wird nächste Woche über die künftige Strategie entscheiden. Gelingt es nicht, das Vertrauen zurückzugewinnen, droht eine Todesspirale.
Ruedi Keller
Im Fokus

SIG reitet die Nachhaltigkeitswelle

Das raffinierte Geschäftsmodell des Herstellers von Abfüllanlagen für keimfreie Verbundkartonverpackungen verspricht robustes Wachstum. Fondsmanager setzen bei den Aktien auf einen Zusatzschub aus dem Trend zu nachhaltigen Investments.
Ruedi Keller
Mister Market

Bär und EFG: Ja, aber nicht jetzt

Gerüchte, Julius Bär könnte die kleinere Konkurrentin EFG International kaufen, bewegen heute die Börse. Die Argumente für einen Zusammenschluss sind stark – aber der Zeitpunkt passt nicht.
Mark Dittli und Ruedi Keller
Im Fokus

Clariants heikler Schrumpfungsprozess

Der Chemiekonzern will Teile abspalten. Doch die geplanten Veräusserungen dürften den Interessen des Hauptaktionärs entgegenstehen. Das birgt Enttäuschungspotenzial.
Ruedi Keller
Im Fokus

Das sind die offenen Bewertungsfragen bei SoftwareOne

Das Schweizer Milliarden-IPO steht mitten in der Preisfindungsphase. Die Rede ist von einer Marktkapitalisierung von 2 bis über 4 Mrd. Fr. The Market ordnet ein und zeigt auf, wie Verkäufer und Investoren den fairen Wert einschätzen.
Ruedi Keller
Im Fokus

Jetzt wird die Kritik am Sunrise-Deal fundamental

Die Führung von Sunrise will den UPC-Deal nun mehrheitlich mit Schulden finanzieren. Die Kapitalerhöhung soll auf 2,8 Mrd. Fr. reduziert werden. Doch der Widerstand grosser Aktionäre gegen den 6,3 Mrd. Fr. teuren Deal bleibt ungebrochen.
Ruedi Keller
Im Fokus

Wie das Potenzial der UBS verpufft

UBS ist die grösste Vermögensverwaltungsbank der Welt. Die Kundengelder, die sie verwaltet, steigen jährlich um die Grössenordnung einer mittleren Privatbank. Doch der Aktienkurs kommt nicht vom Fleck.
Ruedi Keller
Im Fokus

Welche Aktionäre den Sunrise-Deal zu Fall bringen werden

The Market steht in Kontakt mit Aktionären, die 34% des Kapitals von Sunrise kontrollieren und alle gegen die geplante Kapitalerhöhung stimmen wollen. Bei einer erwarteten Beteiligung von 70% an der ausserordentlichen Generalversammlung bedeutet dies das Aus für den UPC-Kauf.
Ruedi Keller
Im Fokus

Wie Sunrise den UPC-Deal retten will

Der Streit über die UPC-Übernahme ist eskaliert. Nur zwei Szenarien sind noch realistisch: Entweder wird die Kapitalerhöhung deutlich reduziert, oder der Deal scheitert. Aktuell sieht es nach Letzterem aus.
Ruedi Keller
Im Fokus

Clariant verspielt das Vertrauen

Zuerst der Zusammenschluss mit Huntsman, jetzt das Joint Venture mit Sabic: Binnen kürzester Zeit platzen bei Clariant zwei Deals. Die Strategie liegt in Trümmern, das Vertrauen in das Management erreicht einen Tiefpunkt.
Ruedi Keller
Im Fokus

Warum UBS und Credit Suisse positiv überraschen werden

Entgegen dem Trend könnten die Schweizer Grossbanken im zweiten Quartal mit guten Ergebnissen im Investment Banking glänzen. Bei UBS dürften die Schwierigkeiten im Wealth Management indes anhalten. Bei der CS-Vermögensverwaltung wirft das starke Ertragswachstum Fragen auf.
Ruedi Keller
Mister Market

Cembra kauft Wachstum

Beim Kreditinstitut sammelt sich periodisch Überschusskapital an. Statt eine Sonderdividende auszuschütten, steckt das Management 277 Mio. Fr. in einen Zukauf.
Ruedi Keller
Im Fokus

In welchen Aktien Enttäuschungen lauern

Halbleiterunternehmen sind prädestiniert, schlechte Halbjahresergebnisse zu liefern, ebenso Automobilzulieferer. Warum genau das Einstiegschancen eröffnet und wo Enttäuschungen richtig wehtun.
Ruedi Keller
Das Interview

«Wir haben das Potenzial für 20% Marge»

Holger Cordes, CEO von Ascom, sagt, er habe das Transformationstempo überschätzt. Am mittelfristigen Margenziel hält er jedoch fest: «Jede Überprüfung unserer Ziele hat gezeigt, dass unser Geschäftsmodell dieses Potenzial hergibt.»
Mark Dittli und Ruedi Keller
Im Fokus

Was jetzt für Sunrise spricht

Die Aktie des Telecomkonzerns steht unter Druck. Doch jetzt ist es Zeit, sich zu positionieren – und trockenes Pulver für die Kapitalerhöhung miteinzurechnen. Selbst wenn der Deal mit UPC scheitert, dürfte ein Gewinn resultieren.
Ruedi Keller
Im Fokus

Das Bussenbarometer steigt

Weltweit haben Grossbanken seit der Finanzkrise mehr als 370 Mrd. $ Bussgelder bezahlt. Die Rechtskosten der Credit Suisse und der UBS summieren sich bis dato auf zusammen über 26 Mrd. Fr. Mehr bezahlt hat Credit Suisse, doch UBS schiebt die grösseren Risiken vor sich her.
Ruedi Keller
Im Fokus

Welche Schweizer Unternehmen Abspaltungen planen

Novartis hat es mit dem Spin-off von Alcon vorgemacht. In Europa vervielfacht sich das Volumen solcher Transaktionen, und auch in der Schweiz stehen weitere Kandidaten bereit. In einer ersten Folge blickt The Market auf die Schweizer Grossunternehmen, die Abspaltungen planen.
Ruedi Keller
Mister Market

Drei offene Fragen zum Sunrise-Deal

Was, wenn der Deal mit UPC platzt? Hat Sunrise zu lasch verhandelt? Und: Breitet die Dividende ein Sicherheitsnetz aus, das den Kurs von Sunrise vor einem weiteren Abrutschen bewahrt?
Ruedi Keller
Im Fokus

GAM bietet kaum Turnaround-Potenzial

Die GAM-Aktien haben seit Anfang 2018 rund 80% eingebüsst. Auf eine Übernahme des Schweizer Asset-Managers zu spekulieren, scheint wenig erfolgversprechend, und eine erneute Restrukturierung als eigenständiges Unternehmen wird Jahre in Anspruch nehmen.
Ruedi Keller
Im Fokus

Was vom Umbau der Credit Suisse bleibt

Tidjane Thiam hat die Grossbank in einer dreijährigen Restrukturierung neu positioniert. Die Bank scheint stabilisiert, ein Gewinnsprung zeichnet sich ab. Doch die weitere Entwicklung wird nun vom Marktgang abhängen. Denn die Selbsthilfemechanismen sind weitgehend erschöpft.
Ruedi Keller
Mister Market

Spuhlers Stadler-Geschenk ist verteilt

Der Eisenbahnpatron wollte mit seiner Stadler Rail ein Volksaktie schaffen und nicht in erster Linie den Preis maximieren. Verteilt haben das Geschenk die Konsortialbanken – an ihre Kundschaft.
Ruedi Keller
Im Fokus

Was Novartis-Aktionäre mit Alcon erwartet

Die Augenheilsparte wird aus Novartis herausgelöst. Unverhofft werden die Aktionäre des Pharmariesen mit einer Turnaround-Story konfrontiert – und werden sich für oder gegen Alcon entscheiden müssen.
Ruedi Keller