Interview

Dätwyler-CEO: «Wir wachsen organisch derzeit sehr stark»

Dirk Lambrecht, CEO von Dätwyler, sagt, welches Potenzial er bei Healthcare Solutions sowie Food & Beverage sieht, und erklärt, warum E-Autos für Dätwyler kein Nachteil sind. Zudem legt er dar, wieso er in China akquirieren will und beim Margenziel für 2021 vorerst lieber konservativ bleibt.

Michael Griesdorf
Merken
Drucken
Teilen
Dirk Lambrecht, CEO von Dätwyler: «Unsere Auftragssituation ist aktuell sehr komfortabel.»

Dirk Lambrecht, CEO von Dätwyler: «Unsere Auftragssituation ist aktuell sehr komfortabel.»

Quelle: ZVG

Die Pandemie tangiert Dätwyler als Hersteller von Elastomerkomponenten für die Gesundheits-, die Auto- und die Lebensmittelindustrie sowie als Distributor von Elektroartikeln sowohl positiv als auch negativ. 2020 hat es in Lokalwährungen zu einem knappen Umsatzplus von 1,2% gereicht.