Sponsored Content

Finance Forum Liechtenstein blickt in die Zukunft

Das Finance Forum Liechtenstein am 11. März 2020 bietet hochkarätige Referate, Talks und Workshops zur Zukunft der Finanzbranche.

Zu den prominenten Rednern gehören unter anderen der ehemalige deutsche Vizekanzler Sigmar Gabriel, Julius-Bär-Verwaltungsratspräsident Romeo Lacher, UBS-COO Sabine Keller-Busse und Liechtensteins Regierungschef Adrian Hasler.

Das Finance Forum Liechtenstein ist die bekannteste Dialog- und Imageplattform für den Finanzplatz. Die sechste Ausgabe der Tagung findet am Mittwoch, 11. März 2020, von 13.30 bis 17.15 Uhr im Vaduzer Saal in Vaduz statt und widmet sich unter dem Titel «The Future of Finance» den aktuellen Herausforderungen für die Finanzdienstleister in Liechtenstein und der Schweiz. Die hochkarätigen Referentinnen und Referenten zeigen auf, welche politischen, technologischen und regulatorischen Entwicklungen bevorstehen und wie sich die Finanzmarktteilnehmer optimal darauf vorbereiten.

Politische Einschätzungen aus erster Hand

Die Eröffnungsrede an der Tagung hält Liechtensteins Regierungschef und Finanzminister Adrian Hasler. Anschliessend erörtert Moderator Reto Lipp in einem Impuls-Gespräch mit Legal-Tech-Experte Günther Dobrauz und IT-Unternehmer Thomas Wüst, welche technologischen Entwicklungen auf die Finanzdienstleister zukommen werden.

Eine Keynote hält der ehemalige deutsche Vizekanzler Sigmar Gabriel. Der langjährige Aussen- und Wirtschaftsminister Deutschlands, der heute unter anderem für eine amerikanische Denkfabrik tätig ist, macht eine Einschätzung zu den Aussichten aktueller weltweiter politischer Veränderungen und den daraus abzuleitenden Perspektiven für die Finanzbranche. Dabei nimmt er auch Stellung zu brisanten Themen wie dem Brexit.

Führungselite des Finanzplatzes

Nach der Erfrischungspause betreten zwei führende Vertreter des Schweizer Finanzplatzes die Bühne. Romeo Lacher ist Verwaltungsratspräsident der grössten Schweizer Privatbank Julius Bär und war zuvor in gleicher Funktion beim Schweizer Börsenbetreiber SIX tätig. Lacher spricht zur Zukunft der Vermögensverwaltung am Finanzplatz Schweiz.

Sabine Keller-Busse ist Chief Operating Officer der UBS und verantwortet das operative Geschäft des weltweit grössten Vermögensverwalters. Keller-Busse wird auf aktuelle Themen wie Digitalisierung, Kostenmanagement und Führungsfragen eingehen. Lacher und Keller-Busse nehmen danach an einer Gesprächsrunde mit Fritz Kaiser, Chairman Kaiser Partner, und Edi Wögerer, CEO Bank Frick, zur Zukunft der Finanzplätze Schweiz und Liechtenstein teil.

Den Abschluss der Tagung macht Führungscoach Wolfgang Jenewein. Er lehrt Leadership und Entrepreneurship an der Universität St. Gallen und zeigt Führungskräften in Wirtschaft und Profisport auf, wie sie Teams richtig und zeitgemäss führen sollten.

Moderiert wird das Finance Forum Liechtenstein erneut vom Schweizer Fernsehjournalisten Reto Lipp.

Über 600 Teilnehmer erwartet

Im Vorfeld der Tagung können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos verschiedene Workshops besuchen. Themen sind unter anderen Blockchain, Nachhaltigkeit, Anlagestrategien mit Gold sowie rechtliche und steuerliche Neuerungen. Im Anschluss an die Tagung bietet ein grosszügiger Networking- Apéro die Möglichkeit zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch.

Die Veranstalter erwarten am sechsten Finance Forum Liechtenstein erneut über 600 Führungskräfte, Entscheidungsträger und Finanzfachleute aus der Schweiz, Österreich, Deutschland und Liechtenstein.

Informationen und Anmeldungen unter www.finance-forum.li