Sponsored Content

Ausblick 2021: Aktiv aus der Krise navigieren

Neue Impfstoffe könnten die wirtschaftliche Erholung beschleunigen und zyklischen Branchen Auftrieb verleihen. Anleiheinvestoren sollten derweil angesichts niedriger Coupons kreativ sein.

Erstellt im Auftrag von T. Rowe Price
Drucken
Teilen

Von David Giroux, Justin Thomson und Mark Vaselkiv, Chief Investment Officers bei T. Rowe Price

Die globale Pandemie des Jahres 2020 stellte Unternehmen und Anleger auf eine harte Probe. 2021 könnte das Ende des Tunnels erreicht sein, und die neuen Impfstoffe könnten eine schnellere Rückkehr zur Normalität ermöglichen. Wie schnell sich die betroffenen Branchen erholen werden, wird aber möglicherweise erst im Jahr 2022 deutlich. Eine entscheidender Faktor ist, ob die Regierungen in den USA und Europa zusätzliche Corona-Hilfsprogramme als Ergänzung der geldpolitischen Massnahmen der US-Notenbank Fed und der EZB lancieren werden.

Comeback der Substanzwerte

Eine wirtschaftliche Erholung auf breiter Front dürfte vielen Branchen zugutekommen, die unter dem Virus besonders gelitten haben, darunter Reisen, Freizeit, Energie und der Finanzsektor. Die Gewinne einiger dieser Unternehmen könnten relativ schnell wieder das Niveau von 2019 erreichen. Auf der anderen Seite sehen Technologie- und Ecommerce-Unternehmen sowie Versanddienste und Wohnimmobilien, denen die Pandemie einen rasanten Zuwachs gebracht hat, beim Gewinnvergleich mit dem Vorjahr eventuell weniger gut aus.

Eine Konjunkturerholung mit «normaleren» Zügen könnte Substanz- gegenüber Wachstumswerten weiter begünstigen. Damit würde sich die starke Dominanz von Wachstumstiteln umkehren, die seit der globalen Finanzkrise von 2008/09 zu sehen war. Im gesamten zurückliegenden Jahrzehnt war das Umfeld für selektive wertorientierte Anlagen nie günstiger. Ein rapides Gewinnwachstum im Jahr 2021 muss allerdings nicht zwangsläufig zu einer starken Aktienperformance führen, die Erholung ist schon zum grossen Teil in die Kurse eingepreist.

Niedrige Anleiherenditen erfordern Einfallsreichtum

Für Investments in Anleihen hingegen bringt eine kräftige Konjunkturerholung im Jahr 2021 Risiken mit sich. Die Kreditmärkte erscheinen nicht mehr so attraktiv wie in der Zeit, nachdem die Notenbanken 2020 ihre Rettungsaktionen gestartet hatten. Inzwischen bewegen sich die Risikoprämien in den Segmenten Investment Grade und High Yield trotz der anhaltenden Auswirkungen der Pandemie wieder eher im Bereich des langfristigen Durchschnitts.

Auf der Suche nach Segmenten, die in einem von steigenden Zinsen geprägten Umfeld das Potenzial für eine attraktive Performance bieten, ist Kreativität gefragt. Dies könnte beispielsweise bedeuten, sich entlang des Kreditrisikospektrums weiter vorzuwagen und Allokationen in variabel verzinslichen Bankanleihen, Unternehmensanleihen aus Schwellenländern und anderen Anlagen mit niedriger Duration auszubauen oder nach interessanten Möglichkeiten ausserhalb der US-Fremdkapitalmärkte zu suchen. Ein schwächerer US-Dollar könnte die Attraktivität noch erhöhen, indem die Renditen von Fremdwährungsanlagen aus Sicht von Anlegern, die in Dollar rechnen, höher ausfallen.


Nur für qualifizierte Anleger‚ nicht zur Weiterverteilung bestimmt.

Wichtige Informationen
Dieses Dokument wurde ausschliesslich zu allgemeinen Informations- und Werbezwecken erstellt.

Dieses Dokument ist in keiner Weise als Beratung oder als Verpflichtung zur Beratung zu verstehen (auch nicht in Bezug auf Treuhandanlagen). Es sollte zudem nicht als primäre Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Interessierte Anleger sollten sich in rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Belangen von unabhängiger Seite beraten lassen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price.

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäusserten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise getätigt werden, bewahrheiten werden. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt.

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.


Schweiz - Herausgegeben in der Schweiz von T. Rowe Price (Switzerland) GmbH, Talstrasse 65, 6. Stock, 8001 Zürich, Schweiz. Nur für qualifizierte Anleger.

© 2020 T Rowe Price. Alle Rechte vorbehalten. T. ROWE PRICE, INVEST WITH CONFIDENCE und das Design des Dickhornschafs sind zusammen und/oder getrennt Marken oder eingetragene Marken der T. Rowe Price Group, Inc.