Sponsored Content

Home Office – auf die möglichen Profiteure der neuen Arbeitswelt setzen!

Millionen von Menschen arbeiten während der Coronakrise von zu Hause aus. Das braucht digitale Infrastruktur, wovon nun jene profitieren, die Lösungen bereit haben.

Erstellt im Auftrag von Vontobel
Drucken
Teilen

Vontobel hat die potenziell aussichtsreichsten Unternehmen in einem Basket zusammengefasst.

«Bleibt zu Hause», lautet der Aufruf zahlreicher Regierungen rund um die Welt. Einige Länder haben gar Ausgangssperren verhängt. So versucht die Welt, die Infektionskette zu unterbrechen und, wenn auch die Verbreitung des Coronavirus nicht aufzuhalten, so doch zu verlangsamen. Social Distancing – oder korrekter: physical distancing – ist das Gebot der Stunde.

Roman Przibylla

Head investerest bei Vontobel

Head investerest bei Vontobel

Schub für die Digitalisierung

Und so bleiben Millionen von Arbeitnehmern zu Hause. Die erzwungene physische Trennung hat die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt und die Arbeitsgewohnheiten von Millionen von Menschen in wenigen Wochen radikal verändert. Der Austausch mit den Kollegen und Vorgesetzten findet notgedrungen über digitale Kommunikationsmittel statt. So ersetzen Videokonferenzen Sitzungen vor Ort, Veranstaltungen werden via Livestream durchgeführt und Zweiergespräche finden via Skype statt.

Die Lernkurve der Nutzer im Umgang mit digitalen Kanälen und Kommunikationshilfen zeigt steil nach oben. Kein Zweifel, die Coronakrise verleiht der Digitalisierung einen kräftigen Schub. Von den Angeboten der Tech-Unternehmen wird rege Gebrauch gemacht.

Nutzerzahlen nehmen sprunghaft zu

So meldet Microsofts Plattform Teams, die die digitale Zusammenarbeit und Kommunikation unter Mitarbeitenden ermöglicht und mit dem unabhängigen Anbieter Slack konkurriert, innerhalb von nur einer Woche einen Zuwachs von 37 % auf 44 Millionen an täglichen Nutzern.

Cisco Systems’ Webex und Zoom erleben eine boomende Nachfrage nach Videokonferenzen. Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer des vor neun Jahren gegründeten Zoom ist in den ersten drei Monaten 2020 um 67% gestiegen. Seine App wurde in den vergangenen Wochen 50 Millionen Mal vom Google Store heruntergeladen.

Dass die intensive Nutzung von digitalen Plattformen und Dienstleistungen der Cyber Security eine besondere Rolle zukommen lässt, versteht sich von selbst. Je mehr sich die Interaktionen auf digitale Kanäle verlagern, desto besser müssen sie vor Angriffen geschützt werden.

Home Office Basket

Der Home Office Basket vereinigt jene Unternehmen, die sehr gut positioniert sind, um von der boomenden Nachfrage nach digitaler Infrastruktur als Folge von extensiv praktiziertem Home Office zu profitieren. Anleger haben die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Unternehmen aus den verschiedenen Bereichen Remote Communication, Cloud Technologies, Cyber Security sowie Collaboration und Application Software mit nur einer Investition teilzuhaben.

Anleger in einem Zertifikat auf den Home Office Basket sollten beachten, dass sie u.a. das Emittentenrisiko tragen (Risiko, dass der Emittent des Zertifikats seine Verpflichtungen aus dem Produkt nicht erfüllen kann).