Sponsored Content

Ist der Optimismus bei Reiseaktien überzogen?

Die Reisebranche ist das Aktienthema mit der besten Performance im bisherigen Jahresverlauf. Anleger rechnen mit einem Nachfrageschub in der Branche, sobald sich die Länder wieder öffnen.

Erstellt im Auftrag der Saxo Bank
Drucken

Autor: Peter Garnry, Head of Equity Strategy, Saxo Bank

Gemessen an den Kursen, die sich nahe am Fünfjahreshoch befinden, erwarten Anleger eine kräftige Erholung der Reisetätigkeit. Und sie erwarten wohl auch, dass Reiseanbieter ihre Preise erhöhen können, da die grössere Nachfrage auf ein kleineres Angebot treffen wird. Was unseren Themenkorb mit vierzig Reiseaktien interessant macht, ist die Tatsache, dass es nur wenige und mangelhaft konzipierte Aktienindizes und ETFs gibt, die dieses Segment abbilden.

Am 15. März 2021 hat die Saxo Bank ihren siebten Aktienkorb mit dem neuen Themenschwerpunkt Reiseaktien lanciert. Dieses Marktsegment wird durch die bestehenden Aktienindizes und ETFs nicht optimal abgebildet. Der thematische Aktienkorb der Saxo Bank ist breiter gefasst und deckt viele verschiedene Branchen rund um das Thema Reisen ab. Zudem ist er geografisch besser diversifiziert. Der Korb wird Anlegern ein Bild davon vermitteln, wie der Markt die Öffnungen und die Wiederaufnahme der Reisetätigkeiten bewertet.

Eine umfassende Sicht auf die Reisebranche

Wenn man die aktuellen Aktienindizes für die Tourismusbranche und die verfügbaren ETFs betrachtet, hält sich die Begeisterung für dieses Segment bisher in Grenzen. Der wichtigste Aktienindex ist der STOXX 600 Travel & Leisure Index, der aber eng gefasst ist und auch Glücksspielaktien enthält. Unser Aktienkorb umfasst vierzig Reisetitel (siehe unten), die die gesamte Wertschöpfungskette abdecken – von Flugzeugherstellern über Buchungsportale, Hotelketten, Reisesoftwareanbieter bis hin zu Flug- und Kreuzfahrtgesellschaften, Flughäfen und Resorts – und die an zahlreichen Börsenplätzen auf der ganzen Welt gehandelt werden. Der Themenkorb ist so konzipiert, dass er von einer Zunahme der Freizeit- wie auch der Geschäftsreisen profitiert.

Themenkorb

Name Subsektor Marktkapitalisierung (USD Mio.) Geschätztes Umsatzwachstum auf 12-Monats-Sicht (%) EBITDA-Marge auf 12-Monats-Sicht (%) Entfernung zum Kursziel (%)
Boeing Co/TheFlugzeughersteller157’110–24,0–19,1–11,9
Airbnb IncBuchungsportal125’788–29,7–95,4–12,2
Booking Holdings IncBuchungsportal98’351–54,918.12.6
Airbus SEFlugzeughersteller93’951–29,26.86.4
Marriott International Inc/MDHotelkette48’727–49,610.1–6,8
Hilton Worldwide Holdings IncHotelkette35’006–54,417.8–6,5
Southwest Airlines CoFluggesellschaft36’049–59,7–27,3–6,3
Amadeus IT Group SAReisesoftwareanbieter33’831–61,014.2–11,3
Delta Air Lines IncFluggesellschaft31’799–63,6–28,2–3,6
Carnival CorpKreuzfahrtgesellschaft30’216–73,1–30,6–26,6
Aena SME SAFlughafendienste26’185–50,542.3–1,6
Expedia Group Inc.Buchungsportal25’117–56,9–5,5–8
Trip.com Group LtdBuchungsportal25’727–48,618.31.6
Royal Caribbean Cruises LtdKreuzfahrtgesellschaft22’966–79,8–66,9–8,4
Ryanair Holdings PLCFluggesellschaft22’153–68,322.15.2
Huazhu Group LtdHotelkette18’224–8,727.6–3,7
Shanghai International Airport Co Ltd.Flughafendienste18’005–41,956.79.9
Air China LtdFluggesellschaft17’520–27,126.34.6
International Consolidated Airlines Group SAFluggesellschaft14’889–69,4–17–4,3
China Southern Airlines Co LtdFluggesellschaft15’388–32,022.7–4,3
Sydney AirportFlughafendienste13’239–51,063.2–0,2
InterContinental Hotels Group PLCHotelkette13’214–48,35.8–11,2
Aeroports de ParisFlughafendienste13’228–54,57.9–6,5
Vail Resorts IncSkigebietbetreiber12’681–33,728.22.8
Host Hotels & Resorts IncHotel-REIT12’153–70,4–27–3,3
Norwegian Cruise Line Holdings LtdKreuzfahrtgesellschaft11’315–80,2–84,8–3,5
Accor SAHotelkette10’840–60,023.8–8,1
Whitbread PLCHotelkette9’772–39,737.5–0,4
TripAdvisor IncBuchungsportal8’061–61,3–21,4–35,2
TravelSky Technology LtdReisesoftwareanbieter7’516–15,841.17.6
TUI AGReisebüro6’668–76,2–6,5–52,5
Choice Hotels International IncHotelkette5’994–30,637.8–2,5
Travel + Leisure CoGastgewerbedienstleistungen5’328–45,479.3
Park Hotels & Resorts IncHotel-REIT5’387–70,0–26,4–10
Grupo Aeroportuario del Sureste SAB de CVFlughafendienste5’295–24,941.3–4,7
Sabre CorpReisesoftwareanbieter5’163–66,4–31,7–14,7
AMakeMyTrip LtdBuchungsportal3’821–64,1–24,2–2,5
Flight Centre Travel Group LtdReisebüro2’854–83,7–42,1–3
On the Beach Group PLCBuchungsportal1’089–76,0–101,5–19,2
Airtrip CorpReisebüro412–28,1–4,166.3
Total (Summe oder Mittelwert)1’051’034–51,6–2,1–4,4

Der Aktienkorb entspricht einer Marktkapitalisierung von 1,05 Bio. $. Der Löwenanteil entfällt auf Boeing, Airbnb, Booking, Airbus und Marriott International. Wie die Tabelle zeigt, erlitten Reiseunternehmen einen dramatischen Umsatzrückgang von 52%, und die EBITDA-Margen rutschten bei vielen Unternehmen in den negativen Bereich. Wenn die Menschen in den nächsten ein bis zwei Jahren wieder mehr reisen, dürften sich die Umsätze deutlich erholen. Interessant ist auch, dass die meisten Reiseaktien derzeit über den Kurszielen der Analysten notieren.

Segment mit der besten Performance im bisherigen Jahresverlauf

Reiseaktien haben sich in diesem Jahr sehr gut entwickelt. Mit einem Plus von 21,3% ist der Korb bisher der Spitzenreiter und übertrifft sogar unseren Rohstoffkorb, der von einer Reflationierung der Wirtschaft profitiert. Aktien der Reisebranche sind natürlich eine Wette auf eine Öffnung der Volkswirtschaften weltweit. Anleger setzen auf diejenigen Sektoren, die im kommenden Jahr dank den Impfungen und Öffnungen und der damit einhergehenden Zunahme der Reisetätigkeit gut abschneiden dürften.

Übersicht über die Performance der Aktienthemen der Saxo Bank

Quelle: Bloomberg und Saxo Bank

Wie der untenstehende Kurschart zeigt, nähert sich der Reisekorb nun schnell dem Fünfjahreshoch, was auf hohe Erwartungen hindeutet. Anfänglich werden wahrscheinlich Reisen über kurze und mittlere Distanzen gefragt sein, während die Langstrecken erst mit der Zeit wieder zulegen. Zudem wissen wir nicht genau, inwiefern sich die Reisegewohnheiten von Privatpersonen und Geschäftsreisenden verändert haben. Viele der Unternehmen in unserem Korb sind auf Zweijahressicht hoch bewertet und haben Schulden aufgenommen, um ihre Infrastruktur und den Betrieb aufrechterhalten zu können. Weitere Kursanstiege über das aktuelle Niveau hinaus wären ein Hinweis, dass die Anleger davon ausgehen, dass Reiseunternehmen im Zuge der Normalisierung höhere Preise verlangen können, da die erhöhte Nachfrage wegen der Insolvenzen auf ein kleineres Angebot treffen wird.

Themenkorb Reisen von Saxo Bank vs. MSCI World

Quelle: Bloomberg und Saxo Bank

Wie bei allen unseren thematischen Aktienkörben gilt es zu beachten, dass der Korb keine Anlageempfehlung darstellt. Die Titel wurden nicht danach ausgewählt, von welchen Unternehmen wir die besten Renditen erwarten, sondern danach, wie gut sie zu einer optimalen Abbildung des Themas beitragen. Die bisherige Gesamtrendite des Reisekorbs ist zudem kein Hinweis für die zukünftige Wertentwicklung.



Risiken
Das grösste Risiko für den Reiseaktienkorb sind weitere Verzögerungen bei den Impfungen, denn die wichtigen Sommerferien könnte sich dadurch verzögern oder gar ausfallen. Viele Reiseanbieter sind zudem historisch hoch bewertet, was sich in Zukunft negativ auf die Renditen auswirken könnte, wenn die Rentabilität nicht wieder das Niveau vor der Pandemie erreicht. Entscheidend wird in den nächsten Jahren sein, inwiefern sich das Geschäftsreiseverhalten nachhaltig ändert. Vielen Unternehmen ist inzwischen klar geworden, wie viel Geld sie durch eine Reduktion der Geschäftsreisen einsparen können. Die entscheidende Frage ist daher, ob Geschäftsreisen überhaupt wieder anziehen werden, und wenn ja, in welchem Tempo.