Sponsored Content

Sind Sie an höheren Renditen für festverzinsliche Wertpapiere interessiert?

Anspruchsvolle Anleger können mit potenziell geringeren Risiken ähnliche Renditen wie mit hochverzinslichen Wertpapieren erzielen.

Erstellt im Auftrag von Invesco
Drucken
Teilen

Ein beträchtlicher Anteil der globalen Obligationen wies bereits vor der Pandemie negative Renditen auf. Jetzt sehen sich die Anleger jedoch zusätzlichen negativen Auswirkungen infolge der Marktkrise ausgesetzt. Angesichts rekordtiefer Zinssätze und geringer Renditen bei herkömmlichen festverzinslichen Anlageklassen stellt sich die Frage, wo Obligationen-Investoren überhaupt noch bedeutende Ertragsquellen vorfinden können, ohne zusätzliche Risiken einzugehen.

Eine interessante Option ist die genauere Analyse von Unternehmensbilanzen, um zusätzliche Renditen zu erzielen, ohne die Volatilität im Portfolio insgesamt zu erhöhen.

In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich der Obligationenmarkt weiterentwickelt, insbesondere seit der Einführung von Additional Tier 1 (AT1)-Obligationen und anderen hybriden Wertpapieren zur Ergänzung des Kernkapitals von Banken. Diese Arten von Obligationen bieten Anlegern hohe Renditen bei einem unvermindert niedrigen Zinsrisiko.

Der interessanteste und wichtigste Aspekt sowohl von AT1s als auch von hybriden Wertpapieren ist, dass sie vorrangigen Obligationen in der Kapitalstruktur nachgestellt sind und höhere Renditen bieten als konventionelle Investment-Grade-Titel und im Allgemeinen auch Hochzinsobligationen. Diese Nachrangigkeit in der Kapitalstruktur ist der Hauptgrund für ihre höheren Renditen, und nicht etwa das Emittentenrisiko. Die meisten ihrer Emittenten verfügen nämlich über ein Kreditrating von Anlagequalität (Investment Grade), was diesen Wertpapieren ebenfalls eine hohe Bonität verleiht.

Für Anleger, die nach innovativen Ertragschancen Ausschau halten, könnten AT1s und hybride Wertpapiere folglich attraktive Risiko-Rendite-Merkmale als Ergänzung in ihren Portfolios bieten. Hierbei handelt es sich um stetig wachsende Anlageklassen mit zunehmender Liquidität und Transparenz.

Melden Sie sich an für innovative ETF Insights >


Wesentliche Risiken
Der Wert von Anlagen und die Erträge hieraus unterliegen Schwankungen. Dies kann teilweise auf Wechselkursänderungen zurückzuführen sein. Es ist möglich, dass Anleger bei der Rückgabe ihrer Anteile nicht den vollen investierten Betrag zurückerhalten.

Wichtige Hinweise
Diese Informationen dienen lediglich zu Diskussionszwecken und richten sich ausschliesslich an qualifizierte Anleger in der Schweiz. Eine Verteilung von Marketingunterlagen in anderen Rechtsordnungen ist nur gemäss den Regelungen für Privatplatzierungen und der lokalen Regulierungen gestattet.

Stand der Daten: 16/10/2020 sofern nicht anders angegeben.

Dieses Marketingdokument stellt keine Empfehlung dar, eine bestimmte Anlageklasse, Finanzinstrument oder Strategie, zu kaufen oder verkaufen. Das Dokument unterliegt nicht den regulatorischen Anforderungen, welche die Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen/Anlagestrategieempfehlungen sowie das Verbot des Handels vor der Veröffentlichung der Anlageempfehlung/Anlagestrategieempfehlung vorschreiben.

Dieses Dokument stellt keinen Anlagerat dar. Vor dem Erwerb sollten sich Anleger über (i) die rechtlichen Vorschriften in ihrem Herkunftsland oder im Land, in dem sich ihr regelmässiger Wohnsitz befindet, (ii) eventuelle Devisenkontrollen sowie (iii) eventuelle steuerliche Auswirkungen informieren.

Auf dem Sekundärmarkt erworbene ETF-Anteile können normalerweise nicht direkt an den ETF zurückgegeben werden. Am Sekundärmarkt müssen Anleger Anteile mit Hilfe eines Intermediärs (z.B. eines Brokers) kaufen und verkaufen. Hierfür können Gebühren anfallen. Drüber hinaus bezahlen die Anleger beim Kauf von Anteilen unter Umständen mehr als den aktuellen Nettoinventarwert und erhalten beim Verkauf unter Umständen weniger als den aktuellen Nettoinventarwert.

Herausgegeben durch Invesco Asset Management (Schweiz) AG, Talacker 34, 8001 Zürich, Schweiz.

EMEA8351/2020