Sponsored Content

Visionen können leistungsstarke Wachstumsmotoren sein

Belt & Road verändert die weltweite Wirtschaftslandschaft. Doch wie können europäische Investoren vom Potenzial der B&R-Initiative profitieren? Unser strategischer Ansatz stellt auf die Aussicht für Kapitalwachstum am Anleihenmarkt ab, die auf drei zentralen Faktoren gründet.

Im Auftrag von Invesco
Drucken
Teilen

Die Initiative

Die Seidenstrasse ist ein antikes Handelsstrassennetz, über das erstmals ein politischer, wirtschaftlicher und kultureller Austausch zwischen den Nationen in Asien, Europa, am Horn von Afrika und in Arabien stattfand. 2013 hat die chinesische Regierung den Startschuss für den Aufbau einer neuen Seidenstrasse gegeben – eine strategische Initiative zur Förderung der Land- und Seeverbindungen zwischen Asien, Europa, dem Nahen Osten und Afrika.1

Belt & Road verändert die weltweite Wirtschaftslandschaft

Wir sehen grosse Chancen für Investoren

  • China wird voraussichtlich 150 bis 200 Mrd. $ pro Jahr in die B&R-Länder investieren
  • USA, die EU, Grossbritannien und Japan haben angekündigt, Milliarden Dollar zu investieren
  • Das Marktvolumen entsprechender B&R-Anleihen wird auf über
    1 Bio. $ geschätzt1

65%
der Weltbevölkerung sind von der Belt-&-Road-Initiative (B&R) betroffen2

40%
des globalen BIP wird von der B&R-Region erwirtschaftet2

38%
des Welthandels tragen die über 100 Länder entlang dieses Wirtschaftskorridors bei3

Die Chancen

«Die Belt-&-Road-Initiative klingt sehr China-lastig, ist aber tatsächlich eine enorme Anlagechance für Investoren, die ein über verschiedene regionale Anleihemärkte gestreutes Engagement wünschen. China nimmt für diese Initiative viel Geld in die Hand und tätigt Investitionen in Asien, Afrika, dem Nahen Osten und sogar Europa», sagt Yifei Ding, Fixed-Income-Fondsmanager für die Region Asien-Pazifik.

Die B&R-Initiative generiert einen enormen Kapitalbedarf. China steht voll hinter der B&R-Initiative. Bedeutende Investitionen in die B&R-Länder und -Projekte sind dabei ein wesentlicher Aspekt.

Gleichzeitig nehmen es andere grosse Volkswirtschaften zunehmend mit China auf. Die USA und die EU haben vor kurzem bekanntgegeben, jeweils 60 Mrd. $ in der B&R-Region investieren zu wollen, Grossbritannien will bis 2022 der grösste Afrika-Investor der G7 werden, und Japan engagiert sich verstärkt im Infrastrukturbau in vielen B&R-Ländern.

Quelle
1: Bloomberg, HSBC, JPMorgan, Invesco. Invesco, Stand: 10. August 2018.
2: ‚Just what is this One Belt, One Road thing anyway?‘, CNN, Stand: 12. Mai 2017. Aufgerufen am 13. März 2019.
3: WorldBank, Belt and Road Portal (yidaiyilu.gov.cn), Invesco, Stand der Daten zum letzten verfügbaren Gesamtjahr.