Das Team

Redaktion

Mark Dittli ist Geschäftsführer und Chefredaktor von The Market. Er arbeitet seit fast zwanzig Jahren als Wirtschaftsjournalist, davon war er sechs Jahre Chefredaktor der «Finanz und Wirtschaft» und berichtete während fünf Jahren als Korrespondent aus New York. Ab Ende 2017 schrieb er ein gutes Jahr für das Onlinemagazin Republik. Mark hat in Winterthur Betriebswirtschaftslehre studiert und trägt den CFA-Abschluss als zertifizierter Finanzanalyst. Seine journalistischen Spezialgebiete sind globale makroökonomische Themen, Wirtschaftsgeschichte und Schweizer Aktien.
Zu den Artikeln von Mark Dittli

Christoph Gisiger, Mitgründer und Redaktor, lebt in Los Angeles und hat dort die amerikanischen Finanzmärkte im Fokus. Seine Tätigkeit als US-Korrespondent begann er Anfang 2011 für «Finanz und Wirtschaft» in New York. Ende 2017 zog er nach Kalifornien, wodurch vermehrt auch der Technologiesektor in sein Blickfeld rückte. Christoph hat an der Universität Zürich ein Studium in Geschichte, Volkswirtschaftslehre und Publizistik absolviert. Seine Spezialgebiete sind Finanzmarkt-Analysen, Geldpolitik sowie Interviews mit profilierten Investoren und Ökonomen.
Zu den Artikeln von Christoph Gisiger

Andreas Kälin, Redaktor, arbeitet seit fast dreissig Jahren als Wirtschaftsjournalist. Nach Abschluss des Studiums an der Hochschule St. Gallen hat er für diverse Medien in der Schweiz und Deutschland gearbeitet, darunter die «Finanz und Wirtschaft», die «Börsen-Zeitung», «Bilanz» und «Stocks». Sein Spezialgebiet bei The Market sind Schweizer Aktien und Nebenwerte.

Ruedi Keller, Mitgründer und Redaktor, ist seit 15 Jahren Wirtschaftsjournalist. Von 2013 bis 2018 war er bei «Finanz und Wirtschaft» verantwortlich für Grossbanken und Spezialsituationen am Kapitalmarkt. Nach Abschluss des Studiums der Geschichte, Politologie und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Zürich schrieb Ruedi als freier Journalist für verschiedene Publikationen. Während sechs Jahren verantwortete er für englische Nachrichtenagentur «Mergermarket» die Berichterstattung zu Schweizer Kapitalmarkttransaktionen. Seine Spezialgebiete sind Börsengänge (IPO), Fusionen und Übernahmen sowie Vorstösse aktivistischer Aktionäre.
Zu den Artikeln von Ruedi Keller

Gregor Mast, Mitgründer und Redaktor, startete seine Laufbahn im Asset Management, zunächst als Portfolio- und Relationship Manager für die UBS, danach als Aktienstratege für Swiss Re. Ab 2009 leitete Gregor bei der Privatbank Clariden Leu die Aktienstrategie und später das Strategie- und Analyseteam. 2012 wechselte er in den Journalismus und stiess zur «Finanz und Wirtschaft», wo er zuletzt als Ressortleiter arbeitete. Seine Spezialgebiete sind Aktienstrategie, der Value-Ansatz, Asset Allocation sowie Interviews mit Anlagestrategen und Ökonomen.
Zu den Artikeln von Gregor Mast

Sandro Rosa, Mitgründer und Redaktor, bewegt sich seit 15 Jahren in der Finanzwelt. Seine Laufbahn begann er im Credit Risk Controlling bei der UBS. Danach wechselte er zur Clariden Leu, wo er zuletzt die Aktienstrategie leitete. Nach der Integration der Privatbank in die Credit Suisse besetzte er dort diverse Rollen im Aktienresearch und in der Anlagestrategie. Ende 2014 wechselte er zur «Finanz und Wirtschaft». Sandro hat an den Universitäten Zürich und Siena Finance und Ökonometrie studiert und ist CFA- und FRM-Charterholder. Seine Spezialgebiete sind Aktienstrategie, Anlegerstimmung und Factor Investing.
Zu den Artikeln von Sandro Rosa

Daniel Zulauf, Redaktor, arbeitet seit fast dreissig Jahren im Journalismus. Nach Abschluss seines Wirtschaftsstudiums an der HWV Zürich stand er zehn Jahre in den Diensten der «Finanz und Wirtschaft». Seit 2001 arbeitet Daniel als Wirtschaftskorrespondent in Zürich für verschiedene Publikationen im In- und Ausland, darunter aktuell die «Börsen-Zeitung» in Deutschland, die «Luzerner Zeitung», das «St. Galler Tagblatt» und die «Aargauer Zeitung». Sein Spezialgebiet sind Schweizer Unternehmen.

Produktmanagement und Verkauf

Ruedi Minger ist Mitgründer und Verkaufsleiter. Nach seiner Banklehre bei der UBS und weiteren 7 Jahren im Private Banking wechselte er zu Thomson Reuters, wo er das Key Account Management führte. Anfang 2006 stiess Ruedi zur «Finanz und Wirtschaft», wo er das Anzeigen- und Sponsoringgeschäft im In- und Ausland leitete. Die letzten beiden Jahre arbeitete der diplomierte Medienmanager bei Tamedia als stellvertretender Head of Sales Nationale Medien, verantwortlich für die Finanzbranche.

Fabio Pasinetti ist Mitgründer und Produktmanager. Der diplomierte Betriebstechniker HF hat 25 Jahre für die «Finanz und Wirtschaft» gearbeitet, war Leiter der Abteilung Marktdaten, Chef der Online-Redaktion und zuletzt Produktmanager Digital. In seiner Funktion hat der zertifizierte SIX-Börsenhändler diverse Angebote rund um das Thema Börsendaten entwickelt und umgesetzt und mehrere neue Produkte lanciert.
2018 schloss Fabio seine Ausbildung zum
Finanzplaner mit eidg. Fachausweis ab.

Feste externe Autorinnen und Autoren

Alfons Cortés ist seit März 1971 professionell an der Börse unterwegs. Bis Juni 2017 war er Geschäftsführender Partner von Unifinanz Trust reg., Vaduz. Seit Juli 2017 ist er Senior Partner im Unternehmen und für den Bereich Research zuständig. Diesem hat er von Anbeginn seiner Tätigkeit an besonderes Augenmerk zukommen lassen. Daraus erwuchs die prominente Position des Unternehmens in der Anwendung von Behavioral-, Neuro- und Evolutionary Finance. Cortés hat nicht nur als Vermögensverwalter und Analyst, sondern auch als Mitglied von Anlageausschüssen institutioneller Anleger über Jahrzehnte Erfahrungen mit den Finanzmärkten gesammelt.

Karen Horn steht mit einem Bein in der Wissenschaft und mit dem anderen in der Publizistik. Sie lehrt ökonomische Ideengeschichte und Wirtschaftsjournalismus an der Universität Erfurt. Ihr wissenschaftliches Interesse liegt an der Schnittstelle der Ökonomie zu Philosophie, Politikwissenschaft und Geschichte; vorrangig beschäftigt sich Karen Horn mit dem Denkgebäude des Liberalismus. Daneben schreibt die frühere Wirtschaftsredaktorin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung regelmässig für diverse Zeitungen, Magazine und Online-Dienste. Zudem ist sie Mitherausgeberin und Chefredaktorin der Fachzeitschrift «Perspektiven der Wirtschaftspolitik». Sie lebt in Zürich. www.karenhorn.de

Peter E. Huber ist Gründer und Geschäftsführer der Huber Portfolio GmbH in Oberursel. Er ist spezialisiert auf antizyklische Investitionen an den Aktien- und Anleihenmärkten. Zuvor war er Partner und Fondsmanager beim deutschen Vermögensverwalter StarCapital, den er 2016 an die Bellevue Group verkaufte. Huber hat in Mannheim Betriebswirtschaft studiert und danach für die Privatbank SMH in Frankfurt gearbeitet, bevor er sich 1981 selbstständig machte.

Felix W. Zulauf ist Gründer und Inhaber der Zulauf Asset Management in Baar. Seine Laufbahn führte ihn zunächst bei der UBS in Zürich durch verschiedene Positionen, unter anderem als globaler Anlagestratege und Leiter des institutionellen Portfolio Managements. Dazwischen dienten ihm Auslandeinsätze in New York und Paris zur Vertiefung der Fachkenntnisse globaler Finanzmärkte. 1990 gründete er Zulauf Asset Management, um seine Anlagephilosophie frei von konventionellen institutionellen Restriktionen umsetzen zu können. Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat Zulauf die Mehrheit seiner Firma verkauft und seine Minderheit als eigenständiges Unternehmen abgetrennt, das ihm primär als sein eigenes Family Office dient und Beratungen für Kunden weltweit anbietet.

William White war von 1995 bis 2008 Chefökonom der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel. In seiner Rolle zählte er zu den Wenigen, die vor 2008 vor der Gefahr einer globalen Finanzkrise gewarnt hatten. Von 2009 bis 2018 war er Chairman des Economic and Development Review Committee der OECD in Paris. Gegenwärtig ist er Senior Fellow am C.D. Howe Institute in Toronto. White, der seine Karriere 1969 als Ökonom in den Diensten der Bank of England begann und auf fünfzig Jahre Erfahrung in Geldpolitik zurückblickt, befasst sich intensiv mit Fragen rund um das Thema der Stabilität des Finanzsystems. Er lebt in Toronto, Kanada.

Jörg Wuttke ist Chefrepräsentant eines grossen deutschen Dax-Konzerns in China. Er ist zudem Präsident der EU-Handelskammer in China – ein Amt, das er bereits von 2007 bis 2010 sowie von 2014 bis 2017 besetzt hatte. Wuttke ist Chairman der China Task Force des Business and Industry Advisory Committee der OECD (BIAC) sowie Mitglied des Beratergremiums des Mercator Institute for China Studies (MERICS) in Berlin. Er lebt seit mehr als drei Jahrzehnten in Peking.

Karin Frick ist Mitglied der Geschäftsleitung des Gottlieb Duttweiler Instituts (GDI), wo sie auch das Forschungsteam leitet. Ihr Spezialgebiet sind Trends und Gegentrends in Wirtschaft, Gesellschaft und Konsum. Seit ihrem Wirtschaftsstudium an der Universität St. Gallen befasst sie sich mit Zukunftsthemen, gesellschaftlichem Wandel, Innovation und Veränderungen von Menschen und Märkten. So war sie Chefredaktorin von «GDI Impuls» und Geschäftsführerin der Schweizerischen Vereinigung für Zukunftsforschung (swissfuture).

Russell Napier ist Autor des Solid Ground Investment Report und Mitgründer des Investment-Research-Portals ERIC. Er arbeitet seit mehr als 25 Jahren im Anlagegeschäft und schreibt seit 1995 makroökonomische Strategiepapiere für institutionelle Investoren. Russell ist Gründer und Studiendirektor des Studiengangs in Practical History of Financial Markets an der Edinburgh Business School sowie Initiator der Library of Mistakes, einer Bibliothek für Finanzmarktgeschichte in Edinburgh. Russell ist Fellow der CFA Society. Er lebt in Edinburgh, Schottland.

Christoph Geyer ist seit über 39 Jahren im Bankgeschäft tätig und betreibt die Technische Analyse seit über 42 Jahren. Als Ausbilder für angehende Technische Analysten und stellvertretender Regionalmanager engagiert er sich bei der VTAD (Vereinigung Technischer Analysten Deutschlands) Frankfurt. Im Jahr 2011 hat er den Technischer Analysten Award der «Börsenzeitung» gewonnen. Geyer ist Buchautor und hat unter anderem das Fachbuch «Einfach richtig Geld verdienen mit Technischer Analyse»  (Wiley-Verlag) verfasst und betreibt einen Youtube-Kanal. Für The Market wird er regelmässig Beiträge in Technischer Analyse verfassen.

Christina Kehl ist eine der führenden Schweizer Unternehmerinnen im Digitalbereich und Vordenkerin der digitalen Transformation. Als Startup-Gründerin und Fintech-Expertin tritt sie regelmässig in Medien und auf Konferenzen auf. Christina ist Mitgründerin und Partnerin bei Pixpolitico, einer digitalen Strategieberatung für Institutionen in Zürich. Seit über zehn Jahren begleitet Kehl den digitalen Wandel und berät unter anderem den Schweizer Bundesrat in Fragen der digitalen Transformation. Sie ist zudem Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin von Swiss Finance Startups, dem ersten Verband für Fintech-Startups in der Schweiz, den sie 2014 mitgründete. Kehl leitet seit 2017 den Studiengang CAS Digital Insurance an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich.

Michael Pettis ist Professor für Finanztheorie an der Guanghua School of Management an der Peking University. Der gebürtige Amerikaner lebt seit 2002 in Chinas Hauptstadt. Zuvor hatte er knapp zehn Jahre an der Columbia University in New York gelehrt. Vor seinem Eintritt in die akademische Welt war Pettis Banker; er arbeitete für Bear Stearns und Credit Suisse First Boston als Spezialist für Emerging Markets. Er beriet die Regierungen Mexikos, Südkoreas und Mazedoniens in der Restrukturierung ihres Bankensystems. Er schreibt eine regelmässige Kolumne für das Carnegie Endowment for International Peace und ist Autor mehrerer Bücher. Er lebt unweit der Verbotenen Stadt in Peking.

Erwin W. Heri ist Professor für Finanztheorie an der Universität Basel, am Swiss Finance Institute in Zürich und Gastdozent an den Universitäten St. Gallen und Genf (HEI) sowie an der ETH in Zürich. Neben seinen universitären Mandaten war er früher als Chief Investment Officer beim früheren Schweizerischen Bankverein (UBS), als Generaldirektor und Group CFO bei der Winterthur Versicherungsgruppe und als Chief Investment Officer bei Credit Suisse Financial Services tätig. Während rund 10 Jahren leitete er danach die Privatbankengruppe Valartis Group. Er ist Autor einer Reihe von Büchern aus dem Finanz- und Anlagebereich. Heri ist Gründer von Fintool, einer videobasierten Internetplattform für Finanzausbildung.

Louis-Vincent Gave ist Gründungspartner und CEO von Gavekal Research, die er gemeinsam mit Charles Gave und Anatole Kaletsky 1999 in London ins Leben gerufen hatte. Im Jahr 2002 verliess er das Londoner Büro und kehrte nach Hongkong zurück, wo er zuvor als Finanzanalyst für Paribas gearbeitet hatte. Louis-Vincent hat einen Bachelor-Abschluss von der Duke University, und an der Nanjing University hat er Mandarin studiert. Zudem war er Oberleutnant in einem Gebirgsjägerbataillon der französischen Armee.

Charles Biderman ist der Gründer von TrimTabs Investment Research, einem Datendienst, der die täglichen Liquiditätsflüsse an den amerikanischen Börsen analysiert und daraus Anlageempfehlungen ableitet. Auf dieser Basis hat er 2011 auch einen Exchange Traded Fund lanciert. Die aktuelle Version ist als TrimTabs Free Cash Flow ETF kotiert. Biderman wird regelmässig in den US-Finanzmedien interviewt und begann seine Karriere beim Anlegermagazin «Barron’s». Er lebt in Hawaii und beschäftigt sich in seiner Freizeit intensiv mit Ontologie, der Philosophie des Seins.

Marc Chandler ist Chefstratege bei Bannockburn Global Forex, einem auf Devisen spezialisierten Broker in New York. Zuvor war er bis 2018 für die Devisenstrategie der Privatbank Brown Brothers Harriman & Co verantwortlich. Seit über dreissig Jahren an Wallstreet tätig, ist er ein profilierter Experte, wenn es um makroökonomische Themen geht. Er ist in Chicago aufgewachsen und hat ein Studium in Wirtschaftspolitik und Geschichte an der Northern Illinois University sowie an der University of Pittsburgh absolviert. Derzeit lehrt Chandler als Dozent an der New York University. Er verfasst den populären Marc to Market Blog.

Simon Mikhailovich ist ein Contrarian-Investor und Unternehmer. Er wuchs in Leningrad auf und flüchtete mit 19 Jahren und 100 $ in der Tasche als Heimatloser in die USA. Dort absolvierte er 1983 ein Studium an der Johns Hopkins University und arbeitete für die Investmentsparte des Versicherers USF&G. 1998 gründete er eine eigene Investmentgesellschaft, die sich auf Ausnahmesituationen im Bereich Unternehmenskredite, CDOs und Kreditderivate konzentrierte. 2014 gründete er die Treuhandgesellschaft Tocqueville Bullion Reserve, die auf Anlagen in physischem Gold spezialisiert ist. Mikhailovich ist seit über 30 Jahren verheiratet, lebt in New York und hat zwei erwachsene Töchter.

Bill Smead ist der Gründer und Chefinvestor von Smead Capital Management. Er startete die auf US-Aktien spezialisiserte Investmentgesellschaft mit Sitz in Seattle 2007. Zum Führungstrio gehört auch sein Sohn Cole. Smead begann seine berufliche Karriere nach einem Wirtschaftsstudium 1980 beim Broker Drexel Burnham Lambert. Weitere Stationen waren Oppenheimer & Co., Smith Barney sowie Wachovia Securities. Dort leitete er zuletzt als Portfoliomanager die Smead Investment Group. Der Anlagestil des 61-jährihgen Brachenveterans orientiert sich an den legendären Investoren Warren Buffett, Peter Lynch und John Templeton.