Technische Analyse

Swiss Market Index:
Geduldiges Warten auf den Ausbruch

Der SMI bleibt in Lauerstellung. Die Chancen für einen Ausbruch nach oben stehen aber zunächst schlecht. Heute mit einer Einzelbetrachtung zu den Genussscheinen von Roche.

Christoph Geyer

Wichtige Marken

Unterstützung (1) Widerstandsbereich (2)
zwischen ca. 9'440 und 9'550 Punkten zwischen ca. 10'000 und 10'150 Punkten
Quelle ©ProRealTime.com

Quelle ©ProRealTime.com

Der SMI hat sich in der vergangenen Woche wie erwartet weiterhin ziellos seitwärts bewegt. Weder der Widerstandsbereich (2)  bei 10'000 bis 10'150 Punkten noch die Unterstützungszone (1) bei 9'535 bis 9'425 Punkten wurden richtig getestet.

Die Neuigkeit der vergangenen Woche war eine zaghafte, aber aufschlussreiche Bewegung in Richtung der 9'800er-Marke. Es zeigt sich ein Hammer als starke Tageskerze. Dieser hinterlässt eine nun kurzfristige Aufwärtstrendlinie (3) parallel zu der wichtigen inneren Trendlinie vom Mai (3).

Zum Wochenschluss hat sich der SMI erneut in die etwas ausgeweitete Widerstandszone (2) bewegt. Am Freitag entwickelte sich an einem unentschlossenen Handelstag aber erneut keine ausreichende Dynamik. Die Tageskerze eines «Spinning Top» lässt für diese Woche am ehesten eine Rückbewegung in Richtung der Trendlinie (3) bei etwa 9'900 erwarten.

Die Indikatoren (4) bleiben im neutralen Bereich und geben damit auch keinen neuen Antrieb.

Fazit:
Auch in dieser Woche zeichnet sich kein Ausbruch des SMI ab. In der aktuellen Konsolidierungs­phase, die von der neutralen Indikatorenlage untermauert wird, fehlt dem Index die notwendige Dynamik. Anleger dürften in der harten Widerstandszone zwischen 10'000 und 10'150 weiterhin schnell Gewinne mitnehmen, bei 9'900 sollte aber gleichermassen zügig neues Kaufinteresse in den Markt kommen.

Score-Tabelle SMI



Einzelanalyse Roche GS:
Kurzfristige Pause, um dann Richtung 298 Fr. vorzustossen?

Quelle ©ProRealTime.com

Quelle ©ProRealTime.com

Die Roche-Genussscheine haben ein Kaufsignal gegeben und sind nach oben ausgebrochen (1). Charttechnisch ergibt sich mit dem Bruch des Widerstands neues Kurspotenzial bis 298 Franken.

Die nötige Kraft für die Fortsetzung ihrer erst Mitte September aufgenommenen Aufwärtsbewegung schöpften die Anteile des Pharmariesen in einer kurzen Kurspause in der Vorwoche (2). Eine derartige Konsolidierungsbewegung gegen den Trend wird als «Flagge» bezeichnet. Sie steht regelmässig in der Mitte einer Gesamtbewegung.

Entsprechend gut kann mit der technischen Analyse auch das Kurspotenzial des Chartausbruchs (1) berechnet werden. Die Länge des vorhergehenden Anstiegs (18 Fr.) wird vom Boden der Flaggen-Konsolidierung bei 280 Fr. nach oben hinzugerechnet, woraus sich 298 Fr. als Ziel ergeben.

Da ein solcher (Flaggen-)Ausbruch in der Regel einer bereits steilen Bewegung folgt, besteht stets die Gefahr einer kurzfristigen Überhitzung - darum ist kurzfristig eine Verschnaufpause möglich. Diese wird auch in unserer Scoring-Tabelle mit dem alarmierend grossen Abstand zur 21-Tage-Linie angezeigt.

Die zur Überprüfung herangezogenen Indikatoren MACD und RSI (3) haben bisher noch kein Erschöpfungs­niveau erreicht. Die Historie zeigt zudem ein vergleichbares Indikatoren-Setup vor dem letzten steilen Anstieg im Februar. Ein Verkaufssignal zeichnet sich bisher nicht ab, es besteht noch Spielraum. Die Indikatoren unterstützen somit die Roche-Genussscheine in ihrer Bewegung.

Fazit:
Roche GS haben mit einem erneuten Ausbruch nach oben Kurspotenzial bis 298 Fr. freigesetzt. 

Marken

Kurs am 11.10.2019 21 Tage - Linie Williams %R Signal MACD - Signal CCI Signal Volumen
18,48 19,15 Kaufsignal Kurz vor Bestätigung der Kaufsignale Kaufsignal steigt mit den anziehenden Kursen –positiv-

Rückblick Analyse Vorwoche: PSP Swiss Property

Die Aktien der PSP Swiss Property konnten wie erwartet zulegen. Die Aufwärtsbewegung sollte noch bis zur Widerstandslinie bei 130 Fr. weitergehen. 

Mit einem Wochenplus von 2% konnten sich PSP Swiss Property deutlich besser entwickeln als der Schweizer Gesamtmarkt gemessen am 0,2% tieferen SMI.